Kann ich das FrenchGel White Als fullcover gel-> Farbgel benutzen?

1 Antwort

kommt immer darauf an, wie das Gel beschaffen ist... viele Frenchgele sind mehr wie Aufbaugele: eher dickflüssig und bei dünnem Auftrag nicht so gut deckend. Andere sind mehr dünnflüssig und decken schon bei einer oder zwei dünnen Schichten. Ist dein French dann letzteres, kannst du es auch für Fullcover verwenden - mach aber lieber 2 oder 3 dünne Schichten, die du auch aushärtest statt einer dickeren. Weiss kann problematisch sein weil da so viele Farbpigmente drin sind, so das bei zu dickem Auftrag das Licht nicht bis unten durchkommt und nur die Oberfläche härtet. Das gilt auch für Farbgele... am sichersten immer erst eine Probe auf nem Stück Papier oder so machen, wie dick die Schicht sein darf, damits komplett härtet.

In so einem Starterset fehlt so gut wie immer das wichtigste: ein Grundiergel ist selten dabei, statt dessen Primer und der ist nicht gut. Und das hier ist ganz wichtig: https://www.prettynailshop24.de/p_4137_jolifin-cuticle-pro-pusher das brauchste für die Nagelvorbereitung um die Nagelhaut von der Nagelplatte zu kriegen... lass dir also beides mitbestellen... und ein paar mehr Feilen wären gut, die halten nicht lang... am bessten sind von Jolifin die Laveni Long-Life oder die Premium aus der Wellness Kollektion... Auf Dauer sparsamer und praktischer sind die Feilblätter für das Wechselboard (in 100 und 180er Körnung), da tauschst du dann immer nur das Feilblatt, das abgenutzt ist und kannst die andere Seite weiter nutzen, wenn die noch gut ist.

Was möchtest Du wissen?