Kann ich als Konfessionslose in einem evangelischen Kindergarten arbeiten?

7 Antworten

Liebe cira06,

prinzipiell ist es möglich, als Konfessionslose in einem evangelischen Kindergarten zu arbeiten, das kommt aber immer auch sehr auf die Leute an, mt denen du zu tun hast, also ChefIn, Kirchenvorstand, PastorIn, Kirchenkreis...

Wenn die in der Beziehung offen sind und du sie davon überzeugen kannst, dass du auch in ihrem Haus einen guten Job machen wirst, sollte das klappen können. Das mindeste, was die Kirche als Arbeitgeber aber von dir verlangen wird, ist ein Bekenntnis zu christlichen Grundwerten, denn schließlich werden auch die den Kindern vermittelt. Deswegen schickt man sie ja überhaupt erst in einen kirchlichen Kindergarten ;)

Ich würde dir aber empfehlen, schon vor der Bewerbung aus der Kirche auszutreten, damit da keine Verwirrung entsteht. Würdest du während des Jobs plötzlich aus der Kirche austreten, wäre das im kirchlichen Arbeitsrecht ein fristloser Entlassungsgrund, weil eine Treuepflichtverletzung gegenüber dem Arbeitgeber Kirche. Also lieber gleich von Anfang an mit offenen Karten spielen, das erspart dir und allen anderen böse Überraschungen im Nachhinein ;)

ps: Im Kindergarten meiner Mutter sind von sechs Mitarbeiterinnen zwei katholisch und eine ungetauft.

Das kann man sicher nicht pauschal beantworten - ich denke es kommt auf den KiGa an . 

In meiner Gemeinde nennt sich der Kindi " evangelisch " , aber der Träger der Institution ist die Bürgerliche Gemeinde -

....die Erzieherinnen sind ( nur z. B. ) aus der ehemaligen DDR ( konfessionslos ) , eine Türkin ( Muslima ) , eine " Russlanddeutsche " - streng gläubig .....

Ich denke , wenn du nicht an einen extrem gebundenen Kindergarten gerätst ist  deine Religionszugehörigkeit zweitrangig , aber auf jeden Fall vor Ort zu klären .

Bei evangelisch oder katholischen Arbeitgebern ist generell die Mitgliedschaft in einer der  christlichen Religionen Voraussetzung damit eine Bewerbung überhaupt berücksichtigt wird. Das gilt dort für alle Berufe, vielleicht mag es Ausnahmen geben, diese sind mir jedoch nicht bekannt.

Was möchtest Du wissen?