Kann eine gewöhnliche Autowerkstatt von einem Wankel-/Kreiskolbenmotor überhaupt ein Kompressionsdiagramm erstellen, so wie es bei Hubkolbenmotoren üblich ist?

3 Antworten

Nein, das geht nicht. Nacheinander zünden ja 3 Kammern und ein Kompressionsmessgerät üblicher Bauart würde nur den Wert der höchstverdichtenden Kammer anzeigen.

Von Mazda und Suzuki gab es spezielle Wankel-Kompressionsmessgeräte. Abverkauf nur an Werkstätten. Darüber hinaus haben sich aktuell ein paar Mazda RX8-Jungs mit einem Drucksensor und einem selbstgeschriebenen kleinen Programm etwas gebastelt, das in Wankelmotoren als Kompressionsmessgerät verwendet werden kann.

Grundsätzlich ist das möglich. Denn der Motor hat ja auch eine Verdichtung und Zündkerzen an deren Löchern man die Kopression abgreifen kann. Ich denke, in den meisten Werkstätten der heutigen Zeit werden die Monteure alle das "ratlose kopfschütteln beim öffnen der Motorhaube" üben, wenn die einen Wankel sehen.

nein, gewöhnliche Autowerkstätten wissen überhaupt nicht was das ist. Die können heutzutage nur noch das Diagnosegerät anstöpseln und wahlfrei Komponenten tauschen.

Was möchtest Du wissen?