Kann eine 13 jährige Pferde einreiten?

13 Antworten

Also das Risiko würde ich sicher nicht eingehen. Es gibt in ganz Deutschland vllt eine Hand voll Leute, die das in dem Alter können. Meine RB wurde von einem jungen Mädchen (so in dem Alter glaub ich) eingeritten und jetzt hat man den Salat. Das Pferd kennt keine normalen Hilfen, reagiert nicht auf die Gerte und ist triebig und buckelt. Angaloppieren kennt sie nicht, am Zügel gehen auch nicht, kann man glatt nochmal anfangen. Das einzige was sie kann ist, Gewicht auf dem Rücken dulden. Ich würde niemals eine 13 jährige an mein Pferd ranlassen, ich kenne viele Mädels in dem Alter die wirklich gut reiten können und super mit Pferden klar kommen, aber Einreiten, nein, das käme für mich nie in Frage!

In dem Alter kann man einfach gar nicht die Erfahrung haben um ein junges Pferd selbstständig auszubilden. Es mangelt an Erfahrung, sowohl im Umgang als auch bei der Reiterei. Die jungen Leute wollen oft nur Spaß, und das kann das Pferd echt verhuntzen. Wenn angaloppieren kein angaloppieren sondern losschießen ist und so ein Mist. Wenn das Pferd nicht am Zügel geht und sich nicht loslassen kann aber möglichst bald gesprungen wird, ich kenne da einige unschöne Geschichten. Würde ich nie machen. Ich bin 17 und reite seit über 11 Jahren und habe auch viel Erfahrung mit Pferden, aber ein Pferd *einreiten* das würde ich mir selbst nicht zutrauen. Und das hat nichts damit zu tun, dass ich meine, dass ich zu schlecht bin, sondern einfach weil ich weiß dass junge Pferde eine große Herausforderung sind und man mit ihnen sehr konsequent aber sanft umgehen muss, und in einigen Situationen hätte ich da einfach nicht die Kontrolle für.

Auf ein junges Pferd gehört jemand, der Ahnung hat und der das schon lange macht. Und diese Person ist für mich nicht unter 30 und ich sehe, wie sie mit dem Pferd umgeht. Prüfungen und Zertifikate zählen für mich nämlich nichts. Aber 13? Nein, sicher sicher nicht.

Nein - die 13-jährigen, die das tatsächlich könnten - würden definitiv nicht im Internet nachfragen (müssen).

Ansonsten gilt: Nur weil man gut reiten kann, ist man noch lange nicht in der Lage, auch ein Pferd auszubilden. Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Pferdeausbildung ist eigentlich eine sehr große Kunst und es geht um mehr, als dem Pferd beizubringen, dass es uns auf dem Rücken akzeptiert. 

Die Kunst liegt darin, dem Pferd die Motivation zu erhalten, dass es gerne mit dem Menschen zusammen arbeitet, dass es fein auf unsere Hilfen reagiert, dass das Pferd gymnastiziert wird etc.

Alleine wenn man mal bei Gutefrage nach den Pferde-Fragen schaut, muss man feststellen, dass gut 90 % der Fragen darauf zurückzuführen sind, dass es bei der Ausbildung des Pferdes nicht sonderlich gut gelaufen ist. Der Effekt davon sind gesundheitliche Schäden beim Pferd, Frust & Probleme beim Reiten, Fragen nach "wie baue ich Vertrauen auf" (ein Pferd mit einer guten Ausbildung hat dieses Vertrauen) bis hin zu lebensgefährlichen Situationen beim Umgang/Reiten. 

Pferdeausbildung gehört in die Hand von jemandem, der weiß, was er tut.

Wenn die 13 jährige extrem viel Erfahrung hat, schon lange reitet, weiß wie so etwas geht und keine Angst vor Unfällen hat, kann das was werden. Aber das ist nur in den wenigsten Fällen der Fall...

Also ich finde es sollte ein Profi machen, einer der erfahren ist ausser die/der dreizehnjährige kann das gut und hat sehr viel Erfahrung,  jedoch meines Wissen nicht so der Fall ist. Es kommt auch auf den Charakter des Pferdes an. Klar sie sind dann eher wild und nicht immer so lernfähig, aber das kommt auf die Person und das Pferd an. :)

Das kommt immer darauf an! Natürlich solltest du die entsprechenden Reit kenntnisse haben und auch eine hilfe wie zum Beispiel deine Reitlehrerin:) Meine Freundin hat ihr damaliges Pony auch mit hilfe selber eingeritten als sie 11 war oder so:) Und weil sie zu groß wurde hat sie es an meine beste Freundin weiter verkauft und das Pony ist super! Natürlich ist Lucy mittlerweile schon 10 aber sie lernt dazu und im prinzip hängt es nicht von deinem alter ab sondern von deinem einfühlungsvermögen und deinem Willen

Was möchtest Du wissen?