Kann ein Mensch einen Genickbruch überleben?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann - mit sehr viel Glück. Solang die Nerven nicht unterbrochen werden kann man mit Genickbruch weiterleben. Meins war angebrochen - ich hatte tierisch Schwein und null Folgeschäden - alles fit. :)

Keiner hat den Torhüter Bert Trautmann von Manchester City dabei in Gedanken. Er war einer der besten Torhüter Deutschlands, durfte aber aus politischen Differenzen nicht zur Nationalmannschaft. Er erlitt einen Genickbruch, sah man ja deutlich wie er mit seinem Kopf hing und trotzdem weiterspielte. Kreislauf brach mehrmals zusammen und am Ende holte Manchester City sensationell den FA-Cup. Er war die erste und einzige Person von der ich gehört habe, die nach einem Genickbruch weiter gemacht hat. Es war ein Spiel zwischen Leben und Tod für den Sieg des FA-Cups.

ja, nur musst du mit schweren körperlichen einschränkungen rechnen :(

Schwere Folgen sind möglich, aber häufiger hat man keine bis milde Folgen. Kenne jetzt schon drei Leute, die einen Genickbruch hatten:

- mein Onkel - kann den Kopf nicht mehr so weit wie vorher drehen, oft Schmerzen

- Junge Arbeitskollegin von mir - jetzt gar keine Einschränkungen mehr

- ich: Autounfall mit Genickbruch vor 10 Tagen: trage noch eine Halskrause und nehme Schmerzmittel, ansonsten fehlt mir grad nix. Mal schauen, wie es wird...

0

Ja geht, mit extrem viel Glück, das auch ich hatte. wegen falschdiagnose bin ich 5 tage mit dem genickbruch rumgelaufen (hauptsächlich liegend, da ich wusste dass was nicht stimmt) bis ein befreundetzer arzt mich ins krankenhaus geschickt hat, was nicht so einfach war , da ich mich im costaricanischen dschungel aufhielt. die krankenwagenfahrt hab ich nur überlebt weil ich meinen kopf 5 std lang mit meinen händen fixiert hatte.

der operierende arzt konnte nicht glauben , dass ich noch lebte und sogar laufen konnte, ein arm war und ist etwas eingeschränkt und ich habe 4 titanschrauben im genick, die auch bleiben. aber egal, ich habe ein 2 tes leben geschenkt bekommen.

Hallo Pizote100. Ich schreibe Ihnen, weil ich Hilfe brauche. Ich habe ebenso einen Genickbruch überlebt. Der 2. Halswirbel war gebrochen (Axis, Densfraktur) und ist mit 4 Titan-Schrauben fixiert worden.....wohl am Atlas-Wirbel. Ich bin nun auf Reha in Bad Malente gelandet. Anschlussrehabilitation. Aber hier hatten sie noch nie solch einen Fall gehabt und tasten sich an die Problematik heran und ich mache keine Fortschritte. Welche Reha ist auf Genickbrüche spezialisiert? Wo waren Sie? Wie kann ich Reha wechseln wegen der Lohnersatzzahlung etc?

0

In den meisten Fällen stirbt man NICHT an einem Genickbruch. Tod und Lähmung sind möglich, aber häufiger geht es ganz ohne oder mit geringen Einschränkungen aus, wie zB eingeschränkte Beweglichkeit in der Halswirbelsäule, anhaltende Schmerzen, taube Finger.

Ich habe gerade einen Genickbruch (einen stabilen, wohlgemerkt!!) und mir fehlt nix, außer dass ich jetzt ein paar Wochen eine Halskrause tragen muss, Schmerzmittel nehmen, mich vorsichtig bewegen, etc. Und weil erst unerkannt, war ich war sogar nach meinem Unfall 10 Tage ohne Halskrause unterwegs.

Hatte sicher großes Glück, aber hab jetzt schon von mehr so Geschichten gehört.