Kann Alufolie gut isolieren?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Folie aus Aluminium ist ein schlechter Isolator, so wie eigentlich jedes Metall.

.

Der Vorteil der Folie liegt darin das sie Wärmestrahlung reflektieren kann. Somit kann sie Aussen vor ungewollten Aufheizen schützen und Innen vor Wärmeverlust durch Wärmestrahlung. Wobei die Hauptmenge an Energie sicher durch Wärmeleitung oder Konvektion verloren geht. Für Innen also eher zum Optimieren, von Aussen sicher sinnvoll um eine Aufnahme von zu viel Wärme zu verhindern.

.

Gut Isolatoren sind viele Kunststoffe, Luft ist auch ein sehr schlechter Wärmeleiter. Deswegen gibt es viele aufgeschäumte Kunststoffe die zum Isolieren dienen. Auch Styropor enthält viel Luft.

.

Eine sauber verarbeitete Styroporschicht ist sicher schon sehr gut, bündige Flächen, keine Löcher und Lücken. Die erwähnte Luftschicht ist sicher auch nicht schlecht, wenn dein Haus aus Karton besteht wäre sie schon im Karton enthalten. Gibt auch viele Steine die reichlich Luft enthalten.

.

Ist dein Haus auch nach Oben und Unten gut isoliert? Auch ans Erdreich kann viel Energie verloren gehen.

Nein Aluminium ist ein guter Wärmeleiter. Kunststoff ist z.B. ein schlechter Leiter, das heißt, dass es ein guter Isolator ist.

Alufolie isoliert nicht, reflektiert aber Sonnenlicht, was evtl zu weniger Aufheizung führen könnte.

Was gut isoliert ist z.B eine Lücke zwischen 2 Mauern, sodass die Luft darin steht.Ansonsten eben Styropor, Glaswolle, Ploppfolie wär noch ein Gedanke

Alufolie kannst du dazu verwenden. Dann sollte die glänzende Seite nach außen zeigen, denn dann strahlt die Wärme nicht in dein "Haus". Die Hitze kommt nicht hinein.

Alu isoliert so nicht aber ueber das Styropor angebracht reflektiet es die (Strahlungs-)Waerme zurueck. Bringt also mehr auf der einen Seite als auf der anderen

Was möchtest Du wissen?