Kaninchenbabys verstümmelt

4 Antworten

Hatte auch mal Karnickel-Jungen. Es gibt oftmals den Schwächling, den, der eben kleiner ist als die anderen, der in freier Wildbahn normalerweise stirbt. Das die Kleinen verstümmelt wurden, kann möglicherweise daran liegen, dass die Kaninchen-Mutter evtl. zu wenig Nahrung findet oder das Gehege zu klein ist, oder sie keinen geschützten Platz findet, um sich mit ihren Babys zurückzuziehen. AUßERDEM werden die Jungen SEHR oft von der Mutter abgestoßen, weil der Halter ( DU ) die babys angefasst hat und somit den menschlichen Geruch auf das Baby übertragen hat. Geh auf jeden Fall erst mal zum Tierartzt. ( unter 50€ kommste da nicht weg)


cupcaaake08 
Beitragsersteller
 21.01.2015, 22:07

sie hat die kleinen zu 100% nicht abgestossen oder so denn sie behütet die kleinen immernoch und meine hand war bei ihr und den jungtieren sie hatte nichts getan und sie hat sogar dannach das nest gepolsert

0
Ostereierhase  21.01.2015, 22:12

Das mit dem Geruch ist ein Ammenmärchen, welches von den Wildtieren stammt.

In dem Käfig "stinkt" alles nach Mensch inklusive der Einstreu, dem Futter und dem Muttertier selbst, der Geruch färbt automatisch auch auf die Jungen ab. Wegen einmal am Tag anfassen zum Durchchecken, verstößt eine Mutter die Jungen nicht.

1
Ostereierhase  21.01.2015, 22:30
@BestLover

Nimms mir nicht übel, aber ich weiß was da steht, ob du das allerdings interpretieren kannst....

Die Jungtiere wachsen mit dem Duft ihres Menschen auf, er haftet an ihnen dran, wie der Rudelgeruch es in einem großen Kaninchenrudel tun würde, sie können ihm gar nicht entkommen, wie auch?

Der Duft hat einen entscheidenden Wert, aber nur solang es der eines Fremden ist oder man sich mit Parfüm oder Zigarettenrauch selbst unkenntlich macht, ansonsten ist das der Mutter ziemlich schnuppe (weiß nicht, wie viele Jungtiere du schon großgezogen hast, ich hab mehrere im Jahr, die ich mal mit Mutter mal ohne für den Notdienst hochpäppel).

1
cupcaaake08 
Beitragsersteller
 21.01.2015, 22:34
@Ostereierhase

da gebe ich Ostereierhase recht ich habr die Kleinen Heute erst also am zweiten Tag angefasst also liegt ihr Verhalen nicht daran. Und wie gesasgt dannach hat sie die Kleinen sogar nochmal ausgepolstert mit ihrem Felll und sie im Nest versteckt/verdeckt mit dem Fell plus ich hab ertstmal die Mama das Heu und DANN erst die Kleinen angefasst aber Näheres weissi ich bestimmt morgen beim TA erst :(

0

Hallo, wahrscheinlich hat die Häsin es beim Entfernen der Fruchtblase zu gut gemeint...da können bei unerfahrenen Häsinnen schonmal Ohren oder Pfoten angeknabbert werden.

Bitte lass den Tierazt kommen, oder lass es bleiben mit dem Arzt, Transport ist eine schlechte Idee. Sind die Wunden gut verschorft und das umliegende Gewebe nicht entzündet (Rötung, Schwellung, Erwärmung wären da so Warnzeichen) wird der Tierarzt schlicht nichts machen. Was soll er auch tun bei den kleinen Würmern? Desinfizieren kann man, bringt auf Krusten aber wenig...und wenns wirklich ernst ist, kann er sie erlösen - da ist ein angenagtes Ohr aber in der Regel kein Grund zu.

Solange die Häsin die Kleinen versorgt und sich nichts entzündet würde ich mir keine großen Sorgen machen...nur Nestkontrolle nicht vernachlässigen, falls das Kleinste wirklich ein letaler Zwerg ist und es nicht schafft.

Förder ihre Milchproduktion, z.B. mit Löwenzahn (getrocknet zu der Jahreszeit), Dill oder Fenchel. Biete ihr eine gute Futterauswahl an, dass sie raussuchen kann was ihr gut tut.

Hi Cupcake,

am besten wäre es, wenn du den Tierarzt kommen lässt, mit 2 Tagen sind die Kleinen noch zu jung für einen Transport und es ist zu viel Stress für die Mutter, nach sowas könnte sie die Kleinen wirklich verstoßen! Auch könnten die Kleinen dabei zu schnell auskühlen.

Die Kosten für den Tierarzt kann dir hier keiner sagen, das hängt von Ort und Aufwand der Behandlung ab.

Solang die Mutter die Jungen gut füttert und behandelt, musst du sie nicht aufziehen, mach dich aber sicherheitshalber auf diebrain.de schon einmal darüber kundig, wie es gemacht wird, falls nötig.

Schmerzen ... ja kann sein, dass die Kleinen das haben. Meist verheilen Wunden bei ihnen sehr schnell, aber wenn diese nachbluten, aufplatzen oder sich entzünden tut das sehr weh!

Wenn die Mutter schon solche Probleme hatte, hätte die Tochter auf keinen Fall einen Wurf bekommen sollen, oft geben sich Probleme bei sowas von einer Generation an die nächste weiter, wollen wir hoffen, dass das alles an Problemen war.

Das kleinere Jungtier wurde in der Gebärmutter schlechter versorgt als die anderen, das kann oftmals auch dazu führen, dass das Jungtier bei der Mutter zu kurz kommt, dann musst du zufüttern um es großzuziehen. Wenn du Pech hast, hast du einen Letalfaktor verkreuzt, dann stirbt es vermutlich in den nächsten 2 Tagen.


cupcaaake08 
Beitragsersteller
 21.01.2015, 22:39

Hallo, Danke für die Hilfreiche Antwort. Der Kleine sah gut ernährt aus also dicker als seine Geschwister nur halt kleiner. Was ist denn ein Letalfaktor? Ja es scheint etwas zu bluten bei dem Einen und dem Anderen ist das Ohr total verkrustet.

0
Ostereierhase  21.01.2015, 22:52
@cupcaaake08

Verkrustet ist besser als blutend, so kleine Lebewesen haben nicht besonders viel Blut, da kann eine Sickerblutung auch mal tödlich enden.

Letalfaktoren uff... sorry ein genetischer Ausdruck. Befinden sich auf Genen und sind i.d.R. rezessiv, treffen zwei Rezessive Allele aufeinander ist der Träger nicht überlebensfähig. Typisch dafür ist bei Kaninchen z.B. das Zwergengen, was bei Zwergkaninchen und einigen Zwergwidderrassen vorkommt. Da hat jede Tierart, teilweise sogar jede Rasse ihre eigenen Probleme mit.

2
cupcaaake08 
Beitragsersteller
 22.01.2015, 01:05
@Ostereierhase

vielen dank für die ausfürliche antwort das hat mir wirklich geholfen. mir ist auch aufgefallen das der zwerg (der zu klein geraten ist) nicht so agil wie seine geschwister ist. er ist oft ineinander gerollt und bewegt sich wie gesagt weniger also mehr am schlafen

0

Was du wissen musst wird dir der Tierarzt erklären oder kannst du dir anlesen. Aber jetzt mal abseits von der Frage. Offensichtlich bist du kein Züchter, also warum vermehrst du Kaninchen und das auch noch ohne sachkundiges Wissen?


cupcaaake08 
Beitragsersteller
 21.01.2015, 22:15

finde mir mal um diese zeit nen Tierarzt schlaumeier. ich will mich bs Morgen einfach umhören und woher soll man wissen das soetwas passiert? oder bist dun hellseher? sorry aber das muss man sich nicht anhören entweder helfen oder ruhig sein denn das wird nichts an der Situation ändern.

0
cupcaaake08 
Beitragsersteller
 21.01.2015, 22:19
@cupcaaake08

aber damit dus weisst die schwangerschaft war NICHT geplant der Rammler der Kastriert sein sollte war doch nicht kastriert.

0
Kuro48  21.01.2015, 22:57
@cupcaaake08

Dir ist aber schon klar, dass meine Frage nichts beleidigendes enthielt, was einen solchen Angriff deinerseits bedurfte?

Laut deinen Text war es schon bei der "Oma" so. Wenn der Züchter nicht ein Geschichtenerzähler ist, wurde die ja auch schon bei euch schwanger, zumindest gibt das der Text her. Beim Tierarzt sprach ich auch nicht von heute Nacht oder steht da irgeneine Zeitangabe? Außerdem gibt es auch Nottierärzte und Tierkliniken die durchaus um diese Zeit kommen oder geöffnet sind, kostet nur dementsprechend mehr.

0
cupcaaake08 
Beitragsersteller
 22.01.2015, 00:22
@Kuro48

Mir kam es schon so vor, falls es niht so war entschuldige ich mich. Nein die kleine ist seit ihrer Geburt bei uns (habe sie von meiner Tante bekommen) Der Kleine Kerl kanm von jemandem anderen (aus dem Internet) der meinte das der kleine kastriert sei. War er aber leider nicht wir habens dann auch gemerkt und die beiden getrennt, nur leider wies aussieht zuspät

0