Kaninchen hat Kein Fell an den Vorderpfoten- schlimm?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hei du.

Rindenmulch enthält viele Gerbstoffe, und wird dieser nass, lösen sich diese heraus und greifen die Haut an (Gerbstoffe werden zur Lederherstellung genutzt). Rindenmulch ist für Kaninchen kein geeigneter Untergrund (meine Sicht der Dinge),

Ihr solltet die Maus trotzdem dem Tierarzt vorstellen um einen nachträglichen Befall der geschädigten Haut mit Bakterien und Schimmelpilzen auszuschließen und eventuell auch Hilfe für die geschundenen Pfoten zu bekommen.

Eine Abklärung beim Tierarzt ist sicher nicht verkehrt. Ich würde aber zunächst die Haltung überprüfen. Kahlstellen an den Läufen (besonders vorne) kommen sehr häufig von nassem Untergrund. Undichte Tränke, zu seltenes Misten, falsche Einstreu gilt es da zu prüfen...

Danke, es hat rindenmulch im Gehege, das ist durch den vielen Regen jetzt ganz nass... Kann es daran liegen?

0
@cookiesuuchtiii

Das wäre absolut möglich, vorallem weil das Zeug ja nicht grade schnell trocknet. Bitte unbedingt dafür sorgen, dass die Tiere immer genug trockenen geschützten Rückzugsraum haben. Grade im Winter sind feuchte Füße alles andere als gut.

1

Ist nicht ok. Mulch ist meist voll mit Schimmel und Chemie, das kann die Ursache sein.