Kätzchen mit schwarzen Krusten in der Nase

4 Antworten

sind sie klein, ist es Dreck, das ist normal, sieht es wie getrocknetes Blut aus, sollte lieber ein Tierarzt danach sehen

nein u. hallo, lb. katzenfan, also es ist mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit echt nicht weiter gefährlich sondern kann unter sog. kl. pflegeproblemchen,aber mini- das eher als to do bewertet werden kann. also wenn nicht die katzenmama, das entfernt durch lebhaftes lecken,dann kannst du deinem jungminzi erleichterung verschaffen, indem du ein wattestäbchen ganz vorsichtig und unter liebevollem zureden, befettet beispielsweise mit sog. melkfett an der nasenöffnung drehst, und diese schw. kruste soz."herausdrehst".braucht öfter mehrere durchgänge,d.h.einfach morgen,und über- noch mal wiederhole. es wird merken, dass es ihnm erleichterung verschafft, und dank seines sicheren instinkts deine pflegemassnahme von mal zu mal besser tolerieren. viel glück bei der katzenpflege!!

Also unsere eine Katze hat die auch.

Probleme mit dem Tränenkanal. Auch an den Augen hat sie die Krusten. Ich versuch sie vorsichtig zu lösen (wenn sie zu hart sind vorher einweichen).

Allerdings könnte es auch ein Zeichen für einen Schnupfen sein. Ist sie geimpft? Wenn nicht könntest du bzw. musst sogar, deinen TA vorher fragen was das ist (auf Infektionen darf man nicht impfen!).

Du kannst ja morgen einfach mal anrufen und fragen was die dazu meinen. Kommen oder nicht oder einfach wegwischen (mit Öl kann man es etwas einweichen und es löst sich leichter).

Macht ja sicher auch Probleme beim Atmen.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?