judoanzug auch als karateanzug?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da Karate nun mal von schnellen, explosiven Bewegungen lebt und der schwere, auf Reißfestigkeit und Stabilität ausgelegte Judogi dem eher entgegen wirkt (saugt sich außerdem gerne voll, klebt dann an der Haut etc.), würde ich recht schnell einen ordentlichen Karategi anschaffen. Man muss ja nicht unbedingt das Leben auch noch durch unnötiges Gewicht erschweren ;)

Für den Anfang sollte es wohl gehen. Bei uns kommen auch immer wieder Kinder an, die sich irrtümlich einen Judogi gekauft haben. Bei einem Weißgurt wird das noch toleriert, aber ab Gelbgurt sollte man sich schon an die Vorgaben halten.

Ich weiß aber nicht, wie das bei anderen Verbänden ist. Einfach mal nachfragen. Ein "falscher" Gi ist ja eigentlich schonmal besser als normale Sportbekleidung.

Ich bin ebenfalls der Meinung,dass der Judoanzug viel zu schwer ist!! Denn im Karate muss man ja schlagen und so...Der Stoff vom Karategi ist viel viel dünner!

Im Endeffekt entscheidet das der Trainer, jede Kampfkunst hat ihre korrekte Stilkleidung und da gehört beim Karate auf jedenfall kein Judoanzug dazu. außerdem behindert er auch

der karateanzug ist dünner..doch sprich eigentlich nichts dagegein, weil du damit keine einschränkungen hast...andersherum solltest du es allerdings nicht machen, da deer karateanzug, dann sehr schnell reißt

Was möchtest Du wissen?