Job im Arbeitsamt (Beruf usw)

4 Antworten

Bei der Bundesaagentur sind Beschäftigte aller Laufbahnen tätig - einfacher Dienst, mittlerer Dienst, gehobener Dienst und höherer Dienst ... Verbeamtungen werden nicht mehr vorgenimmen, sodass ein Neueinstig nur als Angestellter / Tarifbeschäftigter möglich ist.

mittlerer Dienst: Voraussetzung ist eine Ausbildung bei der Agentur für Arbeit oder eine entsprechede Ausbidlung in der freien Wirtschaft für Quereinsteiger

gehobener Dienst: Voraussetzung ist ein Studium an der eigenen Hochschule der Bundesagentur für Arbeit oder eine entsprechend vergleichbare Ausbildung in der freien Wirtschaft

höherer Dienst; Studium an einer Hochschule mit einem entsprechenden Abschluss 

Grundsätzlich sol die Agentur für Arbeit Personal abbauen ... der Neueinstieg wird damit immer schwieriger

Um Personallücken zu schließen werden daher in größerer Zahl  freigestellte Beamte von Post / Telekom / Bahn und anderen ehemaligen Staatsunternehmen "ausgeliehen" und eingesetzt - daneben gibt es eine Vielzahl von befristeten Verträgen ohne Aussicht auf Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ...

Ich kann mich meinem Vorredner nur weitestgehend anschliessen. Wenn Du im Beamtenstatus dort arbeiten wolltest, so wäre doch je nach Abteilung ein Studium der Sozialpädagogik , Wirtdchaftswesen oder Rechnungswesen mal grob als Studienrichtung dort anzusehen. OB Du eine Beamtenkarriere einschlägst, bzw. auch DANN noch im Arbeitsamt arbeiten wirst, steht auf einem anderen Blatt. Orientiere und informiere Dich also mal vorab. Das AA selbst bietet das sogenannte "BIZ" zur allgemeinen Berufsinformation. Und dann gibt es insbesondere für Jugendliche noch die persönliche Berufsberatung. 

Der Beamtenstatus ist bei der Agentur für Arbeit Auslaufmodell ... es gab jeher nur wenige Beamte und wenn dann nur im gehobenen und höheren Dienst ... Verbeamtungen werden aber bereits seit ca. 10 Jahren nicht mehr vorgenommen ...

Wer also gerne "Beamter" werden möächte, ist da falsch ...

0

im Bereich Berufsberatung / Arbeitsvermittlung bzw. gehobenen Dienst haben die Mitarbeiter idealerweise das interne duale Studium bei der Arbeitsagentur gemacht, siehe hier:

http://www.hdba.de

wobei dies nicht den Personalbedarf deckt, der gebraucht wird. Daher werden oft genug auch Quereinsteiger mit befristeten Verträgen genommen, die aus unterschiedlichen Bereichen kommen. Wobei auch da oft ein Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung & Berufserfahrung verlangt wird.

für den mittleren Dienst (Anmeldung, Aktenbearbeitung, Servicecenter usw) gibt es eine 3-jährige Ausbildung: Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen. Dabei handelt es sich um eine typische Verwaltungsausbildung, nur halt mit Schwerpunkten Arbeitsagentur-relevanter Themen.

Studieren? ist das dein Ernst?

Viele der Leute die dort Arbeiten waren selber mal Hartz 4 Empfänger und kommen aus vers. Bereichen, manche sind ehemalige Metzgerei Fachangestellte und haben Wurst verkauft.

Die wurden dann innerhalb kürzester Zeit für die Arbeitsamt Sache geschult und dann auf die Menschheit losgelassen .. Dafür gibt es vers. Berichte, hab neulich eine Dokumentation auf YouTube darüber gesehen ..

Willst du sowas ernsthaft machen? Ich musste Gott sei Dank noch nie dort hin da ich beruflich gut unterwegs bin aber wenn sogar Arbeitsamt Mitarbeiter tot gestochen werden weil sie ihre Kunden zu sehr geärgert haben dann kann ich mir vorstellen das es nen ganz schön mieser Job ist.

Dein Beitrag ist wohl nicht so ganz Dein Ernst ....

Die Beschäftigten der Agentur für Arbeit setzen ledigkeich die Gesetze um die andere machen .... für deren Inhalt können sie nichts ....

0
@BekirIzmir

nein das sind Leute die für ihr verkorkstes Leben die Schuld bei anderen suchen, anstatt bei sich selbst ....

0

Was möchtest Du wissen?