Jeden Tag selbstgemachte Pizza essen, gesund?

7 Antworten

Hallo K.,

der Fertigteig enthält oft Zusatzstoffe, die ich persönlich nicht jeden Tag essen würde. Außerdem ist es langfristig einseitig immer das gleiche zu essen.

Pizzateig ist leicht selbst zu machen - gutes Rezept ist das mit den meisten Rezenzionen auf Chefkoch.de.

Dann kann man auch mal einen Anteil Vollkorn, Roggen oder Dinkelmehl nehmen.

Man kann diesen Teig auch 2-4 Tage im Kühlschrank lagern und jeden Tag davon nehmen. Dann muss man nur alle 3 Tage frisch Teig machen

Macht Euch noch einen Salat dazu und esst zum Frühstück oder zum Abendessen andere Sachen (z.B. Hülsenfrüchte, Gemüse, Nüsse, Vollkorn, Hafer, Hirse, Quinoa)

LG, Hourriyah

Hallo Kazule, 

Sogar wenn du jeden Tag Salat und so essen würdest, wäre das auf Dauer nicht gesund. Der Mensch braucht eine abwechselungsreiche und ausgewogene Ernährung, also wenn du gesund essen möchtest, dann mache dir am besten einen festen Plan, wo du jeden ein bestimmtest Gericht verzehrst. Das ist weitaus besser als sich immer von dem gleichen zu ernähren. Ich kann dich gut verstehen, Pizza ist halt Pizza und man kann ihr nicht wiederstehen ;) Aber es ist schonmal gut, dass du deine Pizza selber machst und nicht irgendeine Fertigpizza kaufst. 

LG Goatman

Teig öfters mal selber machen aus Dinkel, Roggen, Thunfisch und Ei und den Belag öfter wechseln, kannst ja Theoretisch alles auf Pizza packen, jede Gemüsesorte, Fisch, Fleisch etc. Pizza ist somit eigentlich das vielseitigste Gericht was ich kenne solange du zwischen den Zutaten wechselst.

Was möchtest Du wissen?