Jazz Rock Musiker?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Jazzrock und Fusion ist prinzipiell das gleiche da Fusion als Begriff oft synonym für Jazzrock verwendet wird. Letztendlich bedeutet Fusion aber immer eine Vermischung verschiedener Stile im Jazz, geht also meiner Meinung nach begrifflich über den JazzRock hinaus und beinhaltet z.B. auch Einflüsse anderer Musikkulturen (Stichwort Weltmusik).

Die frühesten Vertreter und wesentliche Begründer des Jazzrock sind Miles Davis, Herbie Hancock. Berühmte und sehr hörenswerte Vertreter des Jazzrock sind die Gruppen Weather Report und Crusaders. Aber es gibt wirklich zahlreiche gute Jazzrock-Musiker und -Gruppen, die man nennen könnte. Es kommt dabei auf Deinen Geschmack darauf an, den ich nicht kenne. Mit den genannten Namen kannst Du aber nichts falsch machen.

Falls von Interesse hier noch ein paar Infos zum Jazz:
Ist eine völlig eigenständiger Musikstil, dessen Ursprünge in der Blues- und Gospeltradition der Schwarzamerikaner liegt. Von Jazz spricht man ungefähr ab Ende 19. Anfang 20. Jahrhundert.  Es gibt verschiedene Jazzstile, die sich seit Beginn des 20. Jh. etwa alle 10 bis 15 Jahre neu gebildet haben, zeitweise auch parallel zueinander.

Der erste Jazzstil ist der Ragtime, danach folgten: Dixieland, Swing, Cool Jazz, Bebop, Hardbop, Free Jazz, Jazzrock, Neobop oder Postbop. Jazzrock ist also, wie gesagt nur eine Stilrichtung oder Spielart des Jazz unter vielen anderen.

MICHAL URBANIAK - "China Town" vom Album "Fusion III"...

Jazz ist ein eigenständiger Stil. Fusion steht, wie der Name sagt, für viele sich vereinigende Stile. Kann man oft aber nur sehr schwer oder gar nicht unterscheiden. Zum Beispiel bei dieser Musik hier... :)

http://www.youtube.com/watch?v=5pr3dDlVTew

Yellowjackets, Brecker Brothers, Mike Stern, Scott Henderson, Tribal Tech, Headhunters, Herbie Hancock, Miles Davis, Weather Report, Rippingtons, Spyro Gyra, Mezzoforte, John Scofield, Return To Forever, Keith Jarrett, Pat Metheny, Michael Brecker, Randy Brecker, Kenny Garrett, Dave Weckl, Chick Corea, Lee Ritenour, Urban Knights, David Sanborn, Bob Berg, Quincy Jones, Stanley Clarke, George Duke, Gary Grainger, Omar Hakim, Mike Manieri, Steps Ahead, Peter Erskine, Victor Bailey, Dennis Chambers und, und, und...

Viel Spaß mit den hier genannten...

Was möchtest Du wissen?