"Ja zur Demokratie sagen,aber nein zu den Parteien,ist nicht möglich"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Zitat erinnert mich an das NPD Verbot, welches zur Zeit (erneut) in Bearbeitung ist. Demokratie bedeutet nunmal, dass alle Meinungen und Richtungen sich Gehör verschaffen dürfen. Aus diesem Grund haben wir auch die Grundrechte, z.B. die freie Meinungsäußerung. Diese Grundrechte wurden nicht geschaffen, um Ansichten zu vertreten, die uns gefallen, sondern um die Minderheiten zu schützen, die diese äußern. (auf jede politische Richtung anwendbar)
Das Zitat ist durchaus korrekt, man kann sich nicht als Demokrat bezeichnen, und im gleichen Atemzug Parteien verleugnen, dies widerspräche dem Grundgedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nitarius
17.12.2015, 18:51

Bei dem zweiten Teil musst du selbst überlegen, da kann ich dir nicht helfen. Du wirst schon wissen ob du konservativ, liberal oder neutral bist.

0
Kommentar von voayager
17.12.2015, 20:55

Ein NPD-Verbot käme also für dich nicht in Frage, das bestehende KPD-Verbot scheint dich allerdings nicht zu stören, aha, so ist das also mit dir!

0

Nun, beim ersten Zitat musst du erläutern, warum Parteien wichtig für die Demokratie sind, dazu benutzt du am besten Google.

Bei Frage 2 musst du darlegen, welche Partei deine Meinung am besten vertritt, dazu ist es nötig, sich mit dem Parteiprogramm der Parteien auseinanderzusetzen.

http://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/42035/rolle-und-funktionen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sehr wohl gegen sämtliche Parteien, die wir so hierzulande haben, sein, und dennoch sich für eine Demokratie aussprechen. Allerdings wäre das dann eine richtiggehende Demokratie, eine Basis-Demokratie. Auch eine Räte-Demokratie ist ggf. auch ohne Partei/en vorstellbar.

Am besten es gibt nur eine Partei, eine Arbeiter-Partei, so wie in Kuba z.B., das ist die beste Demokratie, die es z.Z. gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nitarius
17.12.2015, 21:20

Kuba als Indikator für eine perfekte Demokratie? Realitäts-Verleumdung ist das, nicht weniger. Du scheinst ja ein Fan vom Kommunismus zu sein, mit Demokratie hat der so wenig am Hut wie der Faschismus.

0

Was möchtest Du wissen?