Ist zu viel singen ungesund?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Singen ist gut. Nur gröhlen macht heiser.

Ich hab gehört, daß manche Rockstars - sobald sie bekannter waren und angefangen haben, Konzerte zu geben - schon professionellen Gesangsunterricht genommen haben. Weil man da gewisse Gesangs- und Atemtechniken lernt die es ermöglichen, lange laut zu singen ohne die Stimme (wie nach dem gröhlen) zu verlieren.

Nein, das ist nicht schädlich, solange du nicht ständig sehr laut singst, dann könntest du heiser (bitte nicht heißer) werden.

ich denke nicht wirklich, dass es gesund ist, den ganzen tag zu singen, vorallem wenn du "schrei-lieder" singst.. wenn du wirklich den ganzen tag singen möchtest, würde ich eher ruhige lieder wie z.b balladen singen, sonst geht deine stimme ganz sicher noch irgendwann kaputt.. un bevor du so "schrei-lieder" singst, solltest du dich erst gut einsingen. das ist sehr wichtig!! das solltest du nicht nur vor "schrei-lieder" machen, sondern überhaupt bevor du singen gehtst. denn wenn du's nicht tust, gehen deine stimmbänder noch schneller kaputt..

Ich kann nicht mehr kreischen... :(

Hey, ich bin 14 (weiblich) und seit fast einem Jahr kann ich nicht mehr schreien :( Ich hatte von meinen Freunden das lauteste schreien , und jetzt ist es kaputt D: Wenn ich versuche zu schreien fühlt sich mein Hals angespannt und es kommt nur so ein flüster ton , also als ob ich nur ausatme oder so :S Und manchmal wenn das schreien so spontan kommt , also wenn mich z.B jemand erschreckt oder so , dann kommt ein wenig Gechreie raus , und da merke ich dass sich irgendwas (vermutlich meine Stimmbänder) in meinem Hals so komisch raus dehnt und dann sofort wieder rein. Was könnte das sein und ist es gefährlich , und was ich schon mal tun könnte ( habe es schon mit Tee versucht ist nicht wirklich besser geworden). ICH HABE SCHRECKLICHE ANGST UM MEINE STIMME UND DIE STIMMBÄNDER , WEIL ICH FÜR MEIN LEBEN GERNE SINGE , UND WENN ICH DANN PLÖTZLICH NICHT MEHR SINGEN KÖNNTE , hätte ich keinen Lebenssinn mehr :/ Ach ja und ... meine hohe Tonlage ist auch irgendwie im Eimer. Den "Schrei-Ton" , kann ich ja wie gesagt nicht mehr , aber die anderen Tonlagen. also die tiefer als der "Schrei-Ton" sind Kann ich , bloß die klingen auch so schroff irgendwie. Und die ganz tiefen Töne , also meine normale stimme ist ok , ich bin auch nicht heiser oder so. Danke schonmal

...zur Frage

Stunden langes einsingen...normal?

Hallo ihr Lieben,

Meine Stimme und ich haben so manches schon durchgemacht. mit vielen Höhen und Tiefen. Nach meiner Musicalausbildung hatte ich sehr viele Probleme mit meiner stimme. Sie war so hart, schwer locker zu bekommen und irrsinnig schnell müde. Obwohl ich schon sehr lange singe und viel Erfahrung habe, bekam ich auch mit meinen Vocal Coach dieses Problem nicht in den Griff. Ich war eine unberechenbare Sängerin (guter Tag= großartige, beeindruckende Leistung, schlechter Tag=Anfängernivau) Da ich auch beruflich als Sängerin arbeite war das immer für mich ein Albtraum! Nun habe ich mit der Zeit festgestellt, wenn ich mich Stunden lang, vor einer Probe, Auftritt ect, einsinge, ist die Stimme super gut drauf, ich werde nicht heißer, kann Stunden lang singen und muss über Technick nicht mal groß nachdenken, und auch am Tag danach spür ich nichts...Es gibt keine Anzeichen, dass es so falsch wäre...Mein alter Vocal Coach meinte, wenn man sich so lange einsingen muss ( 1-2 Stunden) Stimmt was mit der Stimme nicht. Ich war beim HNO, Stimmbänder sind so schmal, weiß und gesund wie schon lange nicht mehr...Ich bin einfach etwas verwirrt...soll ich so weitermachen? Und warum brauche ich so lange, bis die Stimme warm wird...Geht es hier jemanden so ähnlich? Wird das mit der Zeit besser? danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?