Ist Strichcode = Strichcode?

10 Antworten

Da die Lieferanten an unterschiedliche Läden verkaufen, ist der Strichcode derselbe. Aber der Computer der Kasse hat andere Informationen über den Preis hinterlegt.

Ist es nicht.Das prinzip an den Kassen ist überall das Gleiche,die Strichcodes aber nicht.Die werden durch einen Rechner-mittels dazugehörigem Programm und einem Labeldrucker-generiert,sprich die Info´s(Preis,Menge usw.)werden codiert,in Strichcodes umgewandelt und gedruckt.Gleichzeitig werden diese Info´s in das Kassensystem eingespeist,damit der Scanner an der Kasse damit was anfangen kann.

Es gibt verschiedene Strichcodes ,Jedes ist über eine Definition genormt und so gibt es auch Scanner die diverse Strichcodes lesen können. Oftmals sind aber diese Barcode Scanner mit einer Datenbank verknüft um so auch schnellstmöglich die Daten zur Nummer bzw. bezeichnung Anzeigen zu lassen. Wenn aber ein Strcihcode/Barcode gescannt wird wo die Bezeichnung nicht in der Dantebenk enthaltn ist wird dieser entweder Fehlerhaft Angezeigt oder gemeldet das diese Ware nicht exitiert bzw. vorhanden ist.

strichcode ist strichcode. man kann den artikel z.b von aldi bei z.b lidl drüber scannen aber die kasse wird den artikel nicht anzeigen da der artikel bei lidl nicht im wahrenwirtschaftssystem hinterlegt wurde und somait kein preis.artieklnummer und bezeichnung ermittelt werden können

Nicht ganz richtig, denn sowohl im Netto als auch im Lidl gibt es beispielsweise 0,3-Liter Coladosen. Diese haben weltweit die gleichen GTIN (global trade item number) und folgliche auch den gleichen EAn 13-Barcode, der diese Nummer abbildet. Somit müsste man Produkte mit der gleichen GTIN an allen Supermärkten über den Scanner an der Kasse ziehen können.

0

Der Händler legt seine Preise selbst fest. Der gleiche Artikel kostet was der Händler festgelegt hat. Klarer: Eine Tüte Mehl vom Aldi kostet bei Lidl den Lidl-Preis,wenn Lidl die Sorte verkauft. Wenn nicht kann die Kasse nicht berechnen.