Ist sehr scharf zu essen gesund oder ungesund?

16 Antworten

Ich bzw meine Frau und ich essen seit Jahren SEHR scharf. Chillisorten wie Jholokia und Habanero finden sich in der täglichen Küche wieder, ich hab sogar einen kleinen Chillistreuer für Restaurant und Co... Wir sind beide Kerngesund und nur sehr selten Krank. Spaß macht es auch - in zweierlei hinsicht.... selber essen und die wohlige Wärme spüren, oder anderen dabei zusehen, die damit angeben wie scharf sie essen können, bei unserem Essen dann jedoch sehr deutlich in ihre Schranken gewiesen werden. Scharf, oder extrem scharf essen ist kein Problem, sofern man sich langsam dran gewöhnt. Gleich mit Jholokia beginnen finde ich jetzt auch etwas "blöd" zumal man sicherlich auch einen Kreislaufzusammenbruch davon bekommen kann, so wie manche Angeber, die denken sie wüssten was scharf ist.

Es kommt einmal darauf an, was man im Mund verträgt und zum anderen auf die Dosis. Es ist damit so wie mit allem, was übertrieben konsumiert wird. Ich weiß zufällig, daß die Inder sehr scharf essen und sie werden auch sehr alt. Also richtig schädlich oder ungesund ist es nicht.

Es spielt eher keine Rolle. Wer es nicht verträgt oder wem es nicht schmeckt, soll natürlich nicht scharf essen - aber, das trifft auch auf vieles andere zu. Wenn der Körper es gut verträgt und man es mag, warum nicht?

Was möchtest Du wissen?