Ist Poker spielen in Kneipen legal?

7 Antworten

Ich glaube, die Frage ist nicht wirklich richtig zu beantworten. Es gab und gibt ja bundesweit Turnierausrichter, die aber in bestimmten Städten oder Kreisen ihre Aktivitäten z. B. von den Ordnungsämtern verboten bekommen haben, in anderen halt nicht. Die Behörden scheinen sich hierbei überhaupt nicht einig zu sein, einige sagen, Poker sei unerlaubtes Glücksspiel auch ohne Geld, andere erlauben Sachpreise, andere geringfügige Geldpreise, wenn der Einsatz ebenfalls "nicht erheblich" ist. Habe letztens darüber mit einem Kneipenbetreiber gesprochen, der sowas ausrichtet und der sagte mir, er habe sich bei allen zuständigen Behörden Auskunft geholt und letztlich hätte jeder nur mit "müsste", "könnte", "sollte" geantwortet, gewusst habe keiner was, da die Lage nicht wirklich geklärt ist. Also in etwa wie ein pre-flop all-in: Glückssache.

§ 284 StGB (Strafgesetzbuch) - Unerlaubte Veranstaltung eines Glücksspiels

(1) Wer ohne behördliche Erlaubnis öffentlich ein Glücksspiel veranstaltet oder hält oder die Einrichtungen hierzu bereitstellt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Als öffentlich veranstaltet gelten auch Glücksspiele in Vereinen oder geschlossenen Gesellschaften, in denen Glücksspiele gewohnheitsmässig veranstaltet werden.

(3) Wer in den Fällen des Absatzes 1

  1. gewerbsmässig oder

  2. als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung solcher Taten verbunden hat,

wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(4) Wer für ein öffentliches Glücksspiel (Absätze 1 und 2) wirbt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 285 StGB - Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel

Wer sich an einem öffentlichen Glücksspiel (§ 284) beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu einhundertachtzig Tagessätzen bestraft.

Privates Glücksspiel ist in Deutschland u.a. auch in "Kneipen" gesetzlich verboten, da meist um Geld gespielt wird und dem Staat somit Steuer - Einnahmen verloren gehen. Erlaubt ist das nur in Spielcasinos, Spielbanken usw., wo der Staat "mitverdient".

Solange Ihr nur aus Freude am Poker spielt, gibt es kein Problem. Sobald es beim Spiel um Geld geht, ist der Spaß vorbei.

wenn es um spielgeld geht :)

Was möchtest Du wissen?