ist motorsport wirklich sport?

4 Antworten

Hallo! Es kommt darauf an wie man Sport definiert. Für manche Jäger oder Sportangler ist ja sogar Töten ein Sport. Ich beschränke mich bei meiner Definition auf Aktivitäten die zwar Geräte benötigen aber ansonsten nur von den eigenen Fähigkeiten abhängen. Und dazu gehört weder ein Auto noch ein Pferd. Ich kenne selbst Sport auf einem hohen nationalen Niveau. Auto oder Pferd wäre bei mir nicht in Frage gekommen.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Meiner Meinung nach ist Motorsport auf jeden Fall Sport. Als Fahrer muss man gut trainiert sein, um die Kräfte, die auf einen während eines Rennens wirken, aushalten zu können. Und anders als beim Achterfahren, wo man nur passiv ist, muss der Fahrer während dieser Belastung immer noch präzise den Wagen steuern können.

Außerdem ist Rennen fahren eine konstante Belastung. Wo ein Fußballspieler in den 90min auch mal kurz stehen bleiben und Luft holen kann, muss der Rennfahrer von Start bis Ziel durchgängig volle Leistung bringen.

Wenn man mal Kartfahren geht kann man da schon anfangen zu schwitzen und das ist ja ein Witz gegen die Kräfte die bei einem F1, oder gar 24h-Rennen wirken ;)

Schach gilt auch als Sport. Da fände ich Motorsport noch logischer.

schach gilt aber als denksport....meine frage war ob motorsport auch den körper und nich nur den geist trainiert ;)

0

Außerdem braucht man dort gute Technik etc.

0
@honeybadgermara

wo brauch man die heutzutage nicht mehr? spezielle laufschuhe, carbonräder, neopren schwimmanzüge oder so ähnlich^^

0

Wenn Du etwa Motorradrennen fährst oder Endurorennen oder Formelrennen mit einem Auto, dann ist das körperlich sehr herausfordernd und insofern mit Sicherheit Sport - im Gegensatz etwa zu Schach oder Amateurfunken oder Briefmarkensammeln.

Was möchtest Du wissen?