Ist mein Sohn Nintendo-süchtig?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Von Hersteller wird angegeben max. 1-2 Stunden zu spielen, ich glaub mit einer viertel Stunde Pause nach einer Stunde, wenn ich mich richtig erinnere.

Aber um ehrlich zu sein... ich hab mit etwa dem selben Alter, oder sogar früher, meinen ersten Gameboy bekommen, auch Pokémon gespielt und in den Ferien sogar mehr als nur die 3,3 Stunden durchgezockt. Das Spiel ist einfach zu toll ;) aber es geht auch zu Ende und dann spielt er bis zum nächsten Game whs kaum noch damit. Und da Pokémon in Abständen von min. einem Jahr erscheint, ist das denk ich verkraftbar.

Ich bin inzwischen 20 und spiele noch immer, inzwischen sogar mit Nintendo 3DS und habe nicht wirklich negative Schäden daraus gezogen. Sofern die Erziehung gut ist und er dennoch draußen Bewegung macht und Freunde hat, wird das Kind von so einem Spiel kaum negativ beeinflusst, oder sonst was. Auch spiele ich immer noch Pokémon (mein Zähler zeigt über 300 Stunden auf manchen Editionen), und gerade bei solchen Spielen (wie auch bei Zelda u.a.) braucht man eben manchmal länger, es ist ja immerhin viel zu tun ;) und speichern ist auch nicht immer zu jeder Zeit günstig.

Vll setzt du dich ja mal mit deinem Sohn zusammen und lässt dir das Spiel und diese 'Welt' erklären. Nicht herabschauend, sondern ernst gemeint, mit Interesse. Ich denke, dass sich dein Sohn sogar sehr darüber freuen würde. Ihr könntet euch dann ja auch vll auf die viertel Stunde Pause pro druchgespielter Runde einigen (da der Nintendo inzwischen den Vorteil des Standby beim Zusammenklappen hat) in der er z.B.: Wasser trinkt und sich ein wenig bewegt ;)

Schlimm ist es jedenfalls nicht, denn die Japaner (Hersteller dieses Spiels) sind ja bekannt dafür, dass die Kinder dort viel lernen, das baut man in diese Spiele eben spielerisch ein ;) viele Arten von logischem Problemlösen wird hier gefördert, nur eben spielerisch untergebracht.

Btw in Japan ist es selbst für 80-jährige nichts ungewöhnliches Nintendo zu spielen. (sofern sie noch sehen können ;)) Es gibt ja auch Lernprogramme (Mathe, Englisch, etc.) und anspruchsvollere Spiele für dieses Gerät. Keine Angst vor Neuem!

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. :) Mfg Reki

Danke für den Stern! :)

0

ICh denke das es vollkommen normal ist das erste Gameboyspiel (falls es Pokemon ist) so exzessiv zu spielen. Das wird ihm mit der Zeit aber zu langweilig und er macht wieder was anderes.

Nunja zuviel... Hat der Junge keine Freunde oder keine anderen Beschäftigungen? Vermutlich ist ihm einfach langweilig. unternimm mal etwas mit ihm ;) Und überhaupt... mein Bruder hat auch immer so viel Nintendo gespielt, besonders abends, wenn er ins Bett musste, unter der Bettdecke... ;D

Was möchtest Du wissen?