Ist Lügen im Islam erlaubt, wenn man mit der Absicht lügt um eine Person nicht zu verletzen oder vor etwas schlechtem zu schützen?

11 Antworten

Hallo Avalon,

Ich bin kein Muslim, deshalb mußt Du nicht weiterlesen.

Vom psychologischen Standpunkt sehe ich im Verhalten Deiner Mutter weiblichen Narzissmus. Das bedeutet, sie opfert sich scheinbar für ihre Familie auf, erwartet aber im Gegenzug, daß sich alle so verhalten, wie sie es für richtig hält.

Persönlich finde ich es bedauerlich, wenn Du als Sohn Deine Mutter anlügen mußt, weil Du merkst, daß ihr ihr Verhalten selbst nicht gut tut.

An Deiner Stelle würde ich überlegen, ob Du durch die Tat, die Du Deiner Mutter gegenüber geleugnet hast, Dir selbst oder einem anderen Menschen Schaden zugefügt hast. Falls Du diese Frage bejahst, war Dein Verhalten haram.

Wenn Deine Schuldgefühle jedoch nur deshalb entstanden sind, weil Deine Mutter Dich gezwungen hat, zu schwören, hast Du Dir nichts vorzuwerfen.

Salam,

Giwalato  

Lügen sind verboten und eine Sünde, völlig egal ob der dir gegenüber Moslem, Jude, Christ, x oder y ist.
Bei der Notlüge sind viele gespalten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Taq%C4%ABya

Und wie gesagt ich hab Mist gebaut im Haus

Denk mal nach... DU hast Mist gebaut und schwörst auf Allah. Ist klar, das dieser nichts zu befürchten hat aber es geht um dich.

So meine Fragen über diese Situation: - Bin ich noch ein Muslim?

Kein Moslem ist perfekt und wir begehen alle Sünden aber die Absicht es zu ändern und um Vergebung zu bitten... das musst du verstehen!
Hast du verstanden, was es bedeutet Moslem zu sein?

Allah, Sünden, Beten..... Vergiss doch diesen gestörten, absurden Irrtum.

0
@revo400

Ohne die Islamhetze hätte ich wohl nie so zum Islam gefunden... :D

0

Du kannst deine Mutter nicht heilen. Du kannst ihr allenfalls helfen, indem du dich dafür einsetzt, dass ihr von einem Fachmann geholfen wird. Das könnte z.B. in einer Psychertherapeutischen Klinik geschehen.

Darüber würde ich mir viel mehr Gedanken machen, als darüber, wie die Strafe Allahs aussähe.

Aus meiner Sicht hast du mit deiner Lüge nichts Falsches getan, was aber nicht zwangsläufig auch für dein "Vergehen" gelten muss. 

Deine Mutter droht mit Selbstmord? Nana. Da sollte sie doch wissen, das es eine der größten Sünden ist.

Wenn sie die Religion so ernst nimmt, dann doch auch alles und nicht nur das raussuchen, was ihr gerade passt. Damit sie ihren willen bekommt.

Nein deine Lüge ist absolut okay sogar richtig.

Ich glaube, dass das bei dir berechtigt war. Ich weiß ja nicht, wie deine Mutter reagieren würde. Außerdem bereust du es ja auch jetzt gerade, natürlich bist du noch Muslimin.

Es gibt sowas wie Notlügen, wo man lügt, um Personen zubeschützen oder sein eigenes Leben.

Was möchtest Du wissen?