Ist Krebs zu 100% nicht ansteckend?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

  1. JA, es gibt ansteckende Krebsarten.
  2. Nein, beim Menschen sind solche bisher nicht bekannt.


Die bisher bekannten ansteckenden Krebsarten betreffen nur Hunde (Sticker-Sarkom)

und Tasmanische Teufel  (DFTD)


http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=32345


Für den bevorstehenden Besuch bedeutet das:


Keine Angst!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krebs basiert auf der Mutation von Zellen. Diese sind zu 100% nicht ansteckend. Die einzige "Ausnahme" dafür ist, dass man die vererbte Anlage dafür haben kannst. Das bedeutet im Prinzip, dass deine Zellen eher dazu neigen, eine solche Mutation durchzumachen.

Dass die Krebszellen Deiner Tante allerdings Deine in irgendeiner Form zur Mutation anregen, ist wissenschaftlich nicht möglich.

Mach Dir also keinen Kopf und ich wünsche euch viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
01.05.2016, 21:15

Diese sind zu 100% nicht ansteckend. Die einzige "Ausnahme" dafür ist, dass man die vererbte Anlage dafür haben kannst.

Mutationen mögen nicht ansteckend sein (das war ja auch nicht die Ausgangsfrage), dennoch gibt es ansteckende Krebsarten (mind. 2), wenn auch diese beim Menschen nicht auftreten.

0
Kommentar von kath3695
01.05.2016, 21:27

Ich gehe davon aus, dass alle, die dieses Portal nutzen, Menschen sind. Jedoch muss ich widersprechen, denn genau das war doch die Ausgangsfrage. Trotzdem ein Dankeschön für das Wissen!

0
Kommentar von kath3695
08.05.2016, 13:56

Hättest Du die Beschreibung nur auch noch gelesen, anstatt hier nur einen Besserwisser zu spielen...

0

Bakterien und Viren fliegen durch die Luft, sie kommen von außen und du kannst sie dir "anstecken".

Lungenkrebs ensteht in der Lunge, diese Krebszellen bleiben in der Lunge und fliegen nicht durch die Luft. Blasenkrebs entsteht in der Blase und bleibt dort, Nierenkrebs entsteht in der Niere und bleibt dort. 

Wenn diese Krebsarten Metastasen bilden, dann bleiben sie im Körper des Patienten. Sie sind auf die Ernährung über das Blut angewiesen. Außerhalb des Körpers würden sie absterben.

Alles klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur durch Organspenden also wenn du ein befallenes Organ bekommst, normalerweise würde dein Immunsystem die fremden Krebszellen abstoßen, aber das verhindern dann ja die Medikamente, aber ansonten Nein nicht ansteckend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krebs ist ganz sicher nicht ansteckend. Krebs wird durch eine Mutation deiner Zellen hervor gerufen. Es gibt gewisse Faktoren, die diese Mutation hervor rufen, das sind allerdings umwelteinflüsse wir Strahlung. Deine Bekannte wird also keinen Krebs bei dir hervor rufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach du meine Güte,..Krebs ist definitiv zu 100% nicht ansteckend,..wenn du dir mal die Entstehung von Krebs genauer ansiehst ist das auch absolut logisch! Krebs entsteht durch Neoplasie,..das bedeutet so viel wie Gewebeneubildung und damit z. B. (sehr laienhaft ausgedrückt) das eine Leberzelle sich in die Lunge verirrt und dort anfängt eine Leber zu bilden...das kann jedem Passieren und ist deshalb nur sehr schwer vorzubeugen. Bestimmte Faktoren können diese Fehlerhaften Gewebeneubildungen allerdings begünstigen,... wie z. B. das Rauchen den Lungenkrebs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
01.05.2016, 21:13

Ach du meine Güte,..Krebs ist definitiv zu 100% nicht ansteckend,..wenn du dir mal die Entstehung von Krebs genauer ansiehst ist das auch absolut logisch!

... nun ja, dann wissen halt die ansteckenden Tumorarten nicht genug über Logik ;-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Sticker-Sarkom

0

Krebs ist nicht ansteckend.

Es ist zwar richtig, dass es krebserregende Viren gibt (HPV), aber die holt man sich von Leuten, die selbst auch gesund sind, und nicht von Krebspatienten. Und dafür müsstest du mit den betreffenden Leuten Sex haben.

Schau dir doch mal diese Seite an: https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/ansteckung.php Der Krebsinformationsdienst ist eine der besten und seriösesten Seiten, die du im deutschen Internet finden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krebs ist zu 100 % NICHT ansteckend. 

Rauchen & Co. sind lediglich Risikofaktoren, welche die Entstehung von Krebs begüstigen KÖNNEN. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht ansteckend, aber manche Krebsarten, wie zum Beispiel Brustkrebs, können in der Familie vererbbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

krebs bezeichnet eine vielzahl von ganz unterschiedlicher erkrankungen.

und ja, es gibt krebs, der ansteckend ist. hier ist der gebärmutterhalskrebs zu nennen, der durch viren ausgelöst werden kann, gegen die es seit ein paar jahren auch eine impfung gibt.

übertragen werden die viren nur beim sex. also ist krebs nicht wie ein schnupfen ansteckend.

selbst wenn deine bekannte gebärmutterhalskrebs hätte, kann dir gar nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiiiiief durch Atmen.

Krebs ist nicht ansteckend.. zu 100%

Manche Krebsformen sind jedoch vererbbar innerhalb der Familie.

Also keine Sorge. Freu dich auf den Besuch.

Alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall ist Krebs zu 1000% nicht ansteckend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?