Ist Honig besser zum Süssen von Tee als Zucker?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde, Akazienhonig hat viel weniger Eigengeschmack als Blüten- oder gar Waldhonig. Vielleicht ist das eher dein Geschmack.

Ich mag aber im Gegensatz zu Vorschreibern durchaus den Honig-Eigengeschmack! Besonders zu Kräutertees passt er super!

Gesünder ist er nicht wesentlich: Auch Honig besteht zu 99% aus Zucker bzw. Invertzucker. Für den Blutzuckerspiegel etc. dasselbe. Zumindest aber hat er ein paar Inhaltsstoffe, die man als "gesund" bezeichnen könnte ;-)

Vielen Dank :-)

0

Wenn ich mir mal etwas sehr gutes tun will, nehme ich Honig zum Süßen von Tee. Sonst nehme ich braunen Teezucker. Vom Honig gebraucht man mehr, daher ist es kalorienreicher.

Jenachdem was du unter besser verstehst. Zuckt ist dennoch enthalten, sonst würde kein süßer Geschmack entstehen. Folgende Zuckersorten sind laut Wikipedia z.B. enthalten: * Fructose 27 bis 44 %, * Glucose 22 bis 41 %, * Saccharose bis zu 5 %, * Maltose 4 bis 14 %, * weitere Mehrfachzucker 1 bis 14 %.

Ebenso sind auch minimale Mengen an Mineralstoffen, Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen enthalten.

Auf jeden Fall schmeckt mir der Tee mit Honig besser.

Allerdings sollte es möglichst kein Honig mit intensivem Eigengeschmack sein - der ganz billige "Wildblütenhonig" erscheint mir als ideal.

Auf jeden Fall gesunder. Aber es schmeckt nicht so gut, weil Honig zuviel Eigengeschmack hat.

Trotzdem süße ich auch meinen Tee manchmel mit Honig.

Danke :-)

0
@miccy

Möchtest Du noch Tipps haben mit welchem Honig du gut süßen kannst? Probier mal den vom Aldi in der Squeeze-Flasche. Ich weiß nur momentan nicht wie der heißt.

0
@boriswulff

Tipps sind immer willkommen,danke :-)

0

Was möchtest Du wissen?