Ist heizen mit Pellets wirklich billiger?

10 Antworten

Wir haben vor 2 Jahren die Füssiggas-Therme gegen einen Pelletskessel getauscht.Pelletts kosten die Hälfte als Heizöl. Wir brauchten aber noch nen neuen Aussenkamin und ein Pelletts-Aussenlager dazu. Dann rechnet sich das in 9 Jahren. Ich kenn mich mit den verschiedenen Systemen mittlerweile gut aus und hab mittlerweile grosse exel-Tabellen über den Verbrauch. kannst mich gerne anmailen fritz.weideneder@gmail.com

wir heizen mit hackschnitzeln(ist ja beides holz) aus unserem wald und sparen sehr viel denn wir zahlen nur einmal im jahr die maschine die das holz so klein macht ☺

Hallo, der ganze Energiemarkt ist in Bewegung – daher sollte man die langfristige Investition in eine Heizung nicht von einer Momentaufnahme abhängig machen. Da Öl und Gas endlich sind, werden die Preise in Zukunft immer spekulativer. Hier steckt ein hohes Risiko, bei nachwachsenden Energieträgern wird das Preisrisiko immer geringer bleiben. Außerdem gilt zudem bundesweit die erhöhte Förderung aus dem Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien: Die Förderung von Pelletsheizungen beträgt jetzt 36 Euro (vorher 24 Euro) je Kilowatt Nennwärmeleistung, mindestens jedoch 1.500 Euro (vorher 1.000 Euro). Antragsteller profitieren ab sofort von dieser Regelung, wenn sie ihre Anträge beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einreichen. Gelesen im Ratgeber Pelletlagerung: http://www.mall.info/produkte/fachbuchreihe/ratgeber-pellet-lagerung.html

Gelkamin oder Bioethanolkamin- wer hat Erfahrungen

Wir haben uns überlegt einen Bioethanol oder Gelkamin zu kaufen, da wir dort keinen Schornstein brauchen. Wer hat damit bereits Erfahrungen gemacht?

Spart man dadurch Heizkosten ein? Um wieviel Prozent senkt man ungefährt seine Kosten (heizkosten)? Ist es wirkich billiger als das normale Heizen mit Gas?

...zur Frage

Was ist billiger: Dauer-Heizen oder intervallweise?

Ich habe daheim eine Gasheizung. Normalerweise schalte ich die Heizung bloss an, wenn ich nach der Arbeit heim komme fuer einige Stunden am Abend. Waere es billiger, die Heizung den ganzen Tag an zu lassen, eben auf niedriger Stufe?

...zur Frage

Darf mein Mieter seine Heizung im Winter ausschalten?

Hallo. Ich habe bei mir auf dem Grundstück einen Bungalow vermietet. Der Bungalow wird mit einer Gasheizung beheizt die sich außerhalb des Gebäudes in einem Heizungsraum befindet. Das Haus hat auch einen Kaminofen mit dem man sehr gut heizen kann. Mein Mieter hat die heizung im Sommer nur auf warmwasser betrieb laufen und spart dadurch Gas. Jetzt wo es nachts friert habe ich die heizung auf heizbetrieb geschaltet. Problem ist das mein Mieter sie an der Anlage selber immer wieder ausschaltet um so Gas zu sparen. Er will nur mit Kamin heizen. Ich habe aber Angst das die Röhre zufrieren und verlange das die heizung wenigstens auf frostfrei läuft. Meine Frage: darf er das eigentlich? Darf er einfach an der Anlage alles ausschalten??

...zur Frage

Bausparvertrag machen?

Hallo,

ich habe eine Ausbildung begonnen und mein Arbeitgeber zahlt mit 27€ Vermögenswirksame Leistungen wenn ich einen Bausparvertrag mache. Nur durch den Zuschuss des Arbeitgebers will ich das überhaupt machen, würde gerne monatlich 50€ einzahlen um in dann wenn ich genug eingezahlt habe den Bausparvertrag aufzulösen. Ist sowas Empfehlenswert oder würdet ihr davon abraten. Wenn ja welchen Anbieter würdet ihr empfehlen?

Grüße

...zur Frage

Kann man statt Holz Pellets auch Sägespäne zum Heizen nehmen?

Muss man mit einer Holzheizung unbedingt die Holzpellets verwenden, oder kann man auch direkt Sägespäne bzw. Schreinereiholzrückstände verbrennen?

...zur Frage

Richtig Heizen?

Hallo zusammen,

jetzt wo es ein allmählich wieder kalt wird in deutschen Wohnzimmern kam mir die Frage, wie man richtig heizen sollte. Sollte man nur einzelne Zimmer beheizen, in denen man sich gerade befindet oder lieber die ganze Wohnung leicht beheizen (Stufe 2-3)?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?