Ist Gruppensex eine Sünde?

Support

Liebe/r Dampfhans111,

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder religiös stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind. Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Herzliche Grüße,

Gerti vom gutefrage.net-Support

19 Antworten

Da Du direkt die Bibel ansprichst, werde ich mich auch darauf beziehen. Klar ist, dass an vielen Stellen Ehebruch als Sünde bezeichnet wird. Interessant wird es dabei, was Christus über den Ehebruch laut Matthäus 5:27-28 gesagt haben soll:

Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Du sollst nicht die Ehe brechen. Ich aber sage euch: Wer eine Frau auch nur lüstern ansieht, hat in seinen Augen schon Ehebruch mit ihr begangen.

Gemeint ist hier natürlich im zweiten Satz des Zitats, dass damit nicht die eigene Ehefrau gemeint ist, sondern eine Frau, mit welcher man nicht selbst verheiratet ist. Daher auch der Bezug dazu, dass man nicht die Ehe brechen soll, denn das geht nur bei unehelichen oder außerehelichen Geschlechtsverkehr.

Zunächst, ich bin der Auffassung - und das deckt sich mit meiner Erfahrung mit Gott: Gott hat die Liebe erfunden - und dazu auch die Erotik.

Nehmen wir mal an, wie können uns in einer Gruppe von Leuten uneingeschränkt lieben - und das so, wie auch zwischen zwei Partnern. Dann wäre auch die Erotik kein Thema.

Es kann jedoch passieren, dass einer in der Gruppe mal außen vor steht - ohne explizit ausgegrenzt worden zu sein (dann wäre ja keine Liebe mehr da). Die- oder derjenige könnte sich jedoch ausgegrenzt fühlen und sich der Gruppe fernhalten. Das halte ich gesellschaftlich für kritisch.

Das ist meiner Meinung nach kompliziert - womit ich Gott gut verstehe, auf die Zweisamkeit zu setzen. Wir wissen allerdings nicht, was evtl. in anderen Welten der Fall ist. Nur eines scheint klar: im Himmel werden wir uns alle lieben ...

@EarthCitizen Nur eines scheint klar: "im Himmel werden wir uns alle liebe..."

Nun, im griechischen Denken, aus dem das Neue Testament kommt: gibt es mindestens 3 Formen der Liebe: Agape, Philia und Eros. Agape ist die selbstlose ausschliesslich aufs Du gerichtete Liebe, die sich aufopfert für den anderen. Philia ist die brüderliche, gefühlsmässige Liebe und Eros ist die körperliche Liebe.
Wenn von Gott in der Bibel die Rede ist, dann geht es ausschliesslich um die Agape-Liebe. Wenn es um die Gemeinschaft der Gläugiben geht ist es die Philia Liebe und Eros findet in der Zweierschaft der Ehe ihren Ausdruck gemäss der Bibel.
Jesus spricht vom Himmel: Dass die Menschen dort wie Engel sein werden. Engel sind geschlechtslos, denn sie heiraten nicht. Jesus sagte diese Aussage und Jesus kam vom Himmel und kehrte dorthin zurück. Also im Himmel werden wir uns zwar alle lieben aber nicht körperlich. Tut mir Leid - im Himmel gibt es keinen Sex.
Der Eros losgelöst von der Agape-Liebe pervertiert zur einer narzistischen Selbstverliebtheit und hat mit Liebe nichts mehr zu tun. Eros nicht eingebunden in die Bereitschaft sich für den Liebenden aufzuopfern durch Agabe und Eros ohne die gefühlsmässige Verbundenheit der Philia ist eine Pervertierung von Liebe die auf sich selbst geworfen ist, in verzehrendem Verlangen sich selbst zu befriedigen. Weil Eros sich das nicht geben kann, was er nur vom anderen empfängt, ist verurteilt sich selbst zu zerstören. Das hat null und nichts mit der göttlichen Liebe zu tun, schon gar nichts mit dem Himmel.

0

Hallo, katholisch gesehen ist Gruppensex eine Sünde, da die Treue zum / zur andere und ein Gebot missachtet werden. Gruß

Was möchtest Du wissen?