Ist faul sein angeboren, oder kann man sich ändern?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Mensch ist von Natur aus träge, aber so schwer ist das nicht das zu ändern, denn fleißig sien kann auch Freude bereiten und Freude aktiviert unser Belohnungszentrum.

Probiers mal stückweise. Nimm dir zum Beispiel vor, nur 10 Minuten irgendwas zu lernen - und bevor nicht gelernt ist, wird nicht gegammelt/gelesen/gezockt/gechattet/was auch immer. und das dann schrittweise erhöhen.

Mit der richtigen Motivation kann man faul UND erfolgreich sein !

Ich bin total faul, deshalb hasse ich es, wenn mich das Arbeitsamt rumkommandieren und kreuz und quer durch die Gegend jagen kann, um sinnlos irgendwelche Unterlagen irgendwo hinzubringen oder einen Job zu machen, den ich hasse. Also gehe ich zur Arbeit, zur selbstgewählten, die meinen Interessen entgegenkommt und mich möglichst wenig nervt.

Und wer braucht nervige Vorgesetzte? Okay, schön und gut, einen Chef muss man haben, aber zumindest meine Abteilung soll mir nicht ständig auf den Sack gehen mit Aufgaben, da verteile ich die doch lieber und gebe die Anweisungen, ist für mich viel bequemer und berechenbarer. Klar bin ich kein Schreibtischtäter und trage meinen fairen Anteil am Arbeitsaufkommen, viel zu stressig, wenn die Kollegen deshalb rumheulen würden oder man sich gar vorm großen Zampano verantworten müsste. Und natürlich will ich trotz meiner ausgeprägten Faulheit erfolgreich sein, wenn du erstmal ein Jahr unter den Erwartungen geblieben bist, kommt der Chef, kommt die Revision, kommen Unternehmensberater ... und was machen die ? Die wollen, dass du MEHR leistest. Also kannst du das bisschen mehr schon vorher investieren, ein vernünftiges Ergebnis einfahren und deine Ruhe haben.

Aber man geht ja nicht nur zum Job. Weshalb zuhause aufräumen ? Die Pfandflaschen kannst du auch morgen wegbringen, die stören doch keinen ? FALSCH ! Du drehst dich beim kochen zum Kühlschrank um, trittst dabei gegen die Flaschen, nimmst die Butter aus dem Kühlschrank, trittst AUF die Flaschen, weil du ja zu faul warst sie wieder aufzuheben, fällst, packst beim Versuch einen Halt zu finden in die heiße Pfanne, reißt sofort den Wasserhahn auf, dessen Griff sich auch sofort löst, dich nach hinten stolpern lässt, wo du dir den Kopf anschlägst und ohnmächtig wirst. Jetzt läuft aber das Wasser und der Herd ist an, irgendwann werden die Nachbarn das schon merken und die Polizei muss deine Türe aufbrechen ... nur weil du zu faul warst die Flaschen wegzubringen !!!

Hust ... was wollte ich sagen ? Achja, man kann sich nicht von Grund auf ändern, aber man kann sich selbst das Leben einfacher machen, indem man sich die Konsequenzen klarmacht und entsprechend aus eigenem Antrieb handelt, bevor man von jemand anderem dazu gezwungen wird. Das war jetzt absolut nicht hilfreich, aber ich werde diesen Mammuttext jetzt nicht löschen, bin ich viel zu faul zu.

Was möchtest Du wissen?