Das muss im Einzelfall der Fachmann bewerten, da aber keines seiner Werke Bezug zu seinem späteren Wirken hat, dürften die Preise im Bereich von Amateurkünstlern bleiben (200-300 Euro, maximal 500 Euro auf Grund des Alters).

Dazu: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/hitler-aquarelle-versteigert-des-fuehrers-alte-bilder-13644690.html

...zur Antwort

Bei keinem Supermarkt, weil diese in der Regel geringfügig Beschäftigte für einen längeren Zeitraum einstellen und nicht nur kurzfristig für die Ferienzeit. Such dir doch was, wo in den Ferien mehr Betrieb ist als "normal" (Gastronomie, Freizeitangebote) oder wo jemand, der selbst urlaubt vertreten werden muss (Zeitung oder Prospekte austeilen).

Wenn es dir nur um die Betriebswahl geht finde ich einen Vollsortimenter (also Rewe, Edeka, Kaufland) um einiges angenehmer als einen Discounter bzw. einen kleinflächigen Laden.

...zur Antwort

Ich denke, dass unsere Ängste und Sorgen durchaus einen Anteil an dem haben, was wir Persönlichkeit oder Charakter nennen. Demnach ist man im betrunkenen Zustand zwar weniger berechnend und nur beschränkt fähig den "Input" zu verarbeiten, dass macht einen aus meiner Sicht aber nicht wirklich "wirklicher".

...zur Antwort

Deine Quote ist etwa auch mein Durchschnitt, eine Nuller habe ich in der Regel nur, wenn ich die Notkasse besetzt habe, also nur 20-30 Kunden wegen zu langer Schlangen bedient habe. Wenn ich meine Kolleginnen abrechne ist es selten über einen Euro Differenz, alles darüber lässt sich normalerweise durch nachfragen oder einen Blick aufs Kassenjournal aufklären (womit die Differenz dann ja quasi nicht existiert).

...zur Antwort

Weshalb traust du dich nicht zum Arzt? Das ist sein Job und du wirst nicht der erste mit einem medizinischen Problem im Intimbereich sein. Lese ich aus deinem Dusch-Kommentar möglicherweise eine gewisse Scham raus? Erkrankungen kann man sich auf allen möglichen Wegen zuziehen und niemand (erst recht nicht ein gelernter Mediziner) wird dich deswegen Verurteilen.

...zur Antwort