Ist es ungesund seine Luft anzuhalten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube mit dem Luft anhalten meint er eher das normale anhalten für ne halbe Minute vielleicht. Das mit dem ohnmächtig werden tritt normalerweise nicht ein..Weil du kurz davor wieder zu atmen beginnst, aber jetzt mal zur Frage. Wenn du die Luft anhältst bekommt dein Hirn keinen Sauerstoff mehr, und solange du noch Luft hast, solang ist dein Kopf auch ausreichend damit versorgt. Also denke ich nicht, dass das schädlich ist. Eben erst ab dem Zeitpunkt wo man Ohnmächtig wird, weil da ja dann anscheinend zu wenig vorhanden ist, so dass das Bewusstsein aussetzt. Aber ob das dann wirklich schädlich ist, nur weil mal kurz zu wenig vorhanden ist..naja das is fraglich und das bedarf einer Antwort eines Biologen, der ich nicht bin ;)

Nein, es ist sogar gesund mach das täglich mindestens 40 mal, ansonsten könnte das erhebliche Schäden verursachen

man, wie blöd bist du eig?

0

nei, einen schaden kannst du nicht bekommen, sobal du zulange die luft anhältst fällst du in ohnmach, dann atmest du autmatisch weiter, aber wenn deine Zunge schlecht liegt wenn du am boden liegst kannst du ersticken, das andere ist wenn du an kannten fällst zB mit deinem Kopf gegen eine Bettkante. Aber mit gutem vestand hört man auf wenn man merkt es wird nun echt zu viel.


wenn mein post hilfreich war wähle in als Hilfreichste Antwort oder gieb mir einen Daumen.

Lg Armin

Einen Schaden kann man davon nicht bekommen also?

Spätestens dann, wenn du ohnmächtig wirst, atmest Du wieder. (Reflex)

Was möchtest Du wissen?