Kann man es schaffen 2 min die Luft anzuhalten?

12 Antworten

Halt die Luft nicht an, atme langsam aus - dadurch geht der Zwang weg, nach Luft zu schnappen! (Kommt von zu viel "verbrauchter" Luft/ CO2 in der Lunge, wenn sie "leer" ist, greift der Mechanismus natürlich nicht). Und ansonsten, wie die anderen sagen: üben, üben, üben...

Hallo, ja, man kann. Aber üben, üben, üben heißt der Weg zum Erfolg. Du kannst das Luft anhalten auch unter Wasser trainieren. Das kannst Du im flachen Bereich des Wassers. Hocke Dich dort, zuerst mit angehaltenem Atem, auf den Boden. Indem Du Dich nicht oder nur wenig bewegst, braucht Dein Körper auch weniger Sauerstoff. Der Drang zu atmen setzt durch den steigenden Kohlendioxidgehalt in Deinem Blut ein, nicht durch den Sauerstoffmangel. Trainiere das öfter, auch beim Tauchen in Bahnen und Du wirst sehen, die Zeit unter Wasser ohne Luft zu hohlen lässt sich verlängern.

BITTE MACHE DAS NICHT OHNE BEGLEITUNG, damit Dir bei Problemen jemand helfen kann. (Schwimmbad blackout) Willst Du mehr darüber wissen, dann schaue bei www.wickipedia.org/wicki/Apnoetauchen nach. Ich glaube, im April 2008 hat ein Mensch namens David Blain in einer Wasserkugel 17 Minuten und 4 Sekunden ohne Luft zu holen ausgehalten.

Wenn Du dann tauchen solltest, atme vor dem Tauchen einmal tief ein und während des Tauchens langsam aus.

Gruß Klaus

trainieren, trainieren, trainieren und wenn du keine luft mehr hast dann blase etwas von der alten aus (unter wasser) das hilft auch

Guck mal nach Apnoetauchen. Ich habe mal einen kennengelernt der hat mir den Tipp gegeben erst oft ein wenig einzuatmen und wieder aus und dann einmal tief und unter Wasser so langsam und ruhig wie möglich zu bewegen. Auch solltest du versuchen nicht so viel Luft unter Wasser auszuatmen. Mehr weiß ich leider nicht ;)

Was möchtest Du wissen?