wie kann man lernen unterwasser länger die luft anzuhalten?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immer wieder üben, üben, üben. Jedes Mal, etwas das Anhalten, steigern. Vor dem Abtauchen, entspannen und einige Male richtig ein und ab Atmen und wenn du die richtige Technik gefunden hast, kannst du auch mehrere Minuten tauchen. Aber nie alleine. Immer mit Begleitung. Bei Apnoe Tauchern kommt es immer mal wieder zu Ohnmachts Anfällen. Ist keine Hilfe in der Nähe, kann man ertrinken und landet im Magen des großen Waals. Dort wartet schon Jepetto auf seinen Pinocchio... Ich kam damals noch, als ich nicht Raucher war, bis auf ca. 4 Minuten. Aber das gelingt nur mit viel Training.

Danke für den Stern ! Gruß...

0

Hallo,

üben, üben, üben heißt der Weg zum Erfolg. Du kannst das Luft anhalten unter Wasser trainieren. Gehe zunächst ins Schwimmbad in den flachen Bereich und hocke Dich dann, zuerst mit angehaltenem Atem, in eine Ecke. Indem Du Dich nicht oder nur wenig bewegst, braucht Dein Körper auch weniger Sauerstoff. Der Drang zu atmen setzt durch den steigenden Kohlendioxidgehalt in Deinem Blut ein, nicht durch den Sauerstoffmangel. Trainiere das öfter, auch beim Tauchen in Bahnen und Du wirst sehen, die Zeit unter Wasser ohne Luft zu hohlen lässt sich verlängern.

BITTE MACHE DAS NICHT OHNE BEGLEITUNG, damit Dir bei Problemen jemand helfen kann. (Schwimmbad blackout) Willst Du mehr darüber wissen, dann schaue bei www.wickipedia.org/wicki/Apnoetauchen nach. Ich glaube, im April 2008 hat ein Mensch namens David Blain in einer Wasserkugel 17 Minuten und 4 Sekunden ohne Luft zu holen ausgehalten. Wenn Du dann tauchen solltest, atme vor dem Tauchen einmal tief ein und während des Tauchens langsam aus.

Gruß Klaus

einfach üben....ansonsten vor dem tauchen nicht anstrengen....niedriger herzschlag....ruhig und tief atmen....dann funktionierts am besten...

Was möchtest Du wissen?