Ist es unattraktiv, jemanden auf Händen tragen zu wollen.?

8 Antworten

Ich denke, dass das ziemlich auf die Person ankommt, der du deine Gefühle zeigen möchtest. Manche Leute mögen es, auf Händen getragen zu werden, andere nervt sowas schnell. Ich bin der Meinung, dass man das perfekte Mittelmaß finden muss. Von gespielter Desinteresse halte ich nichts, aber einer Person entgegenzuspringen, ist auch nicht so toll, denn das gefällt vielen nicht (Was man bekommt, will man nicht), sie finden das am Anfang schön und irgendwann ziemlich nervig, oder sie nutzen es aus, indem sie sich irgendwann sogar Sachen von dir wünschen. Lass es langsam angehen. Zeig der Person, die du magst, dass sie dir gefällt, schenke ihr/ihm ruhig auch mal was, aber ich würde raten, immer wieder (und ab und zu!) Kleinigkeiten zu verschenken. Ich denke, es würde sie/ihn freuen, wenn du ihr/ihm auch etwas schenken würdest, wenn ihr in einer Beziehung seid. Es kann ja auch nur etwas Kleines sein, und doch freut man sich riesig über so etwas. Mit kleinen Aufmerksamkeiten zeigst du ihr/ihm, wie viel sie oder er dir bedeutet. Aber bitte übertreibe es nicht. Viele liebe Grüße :)

Ich würde nicht danach gehen ob das unattraktiv ist oder nicht. Ich würde nach meinen Gefühlen gehen. Wenn du sie " auf Händen tragen " möchtest, dann mache es, aber nur so viel wie du auch wirklich geben möchtest. 

ja und nein. Du solltest einfach du selbst sein und nicht versuchen Mr.Perfekt schlechthin zu sein. Ich habs mal gemacht bei einer und nach nem Monat einen dicken Korb bekommen. Bei meiner jetzigen Freundin war ich einfach ich selbst und es hat gut geklappt^^ Aber jede Frau ist einfach. Aber Schleimer/*****kriecher findet niemand attraktiv.


kompliment-besser könnte keine antwort auf so eine frage sein

0

Verliebt in Zeuge Jehovas hat das Zukunft?

Hallo,
mal eine etwas untypische Frage für mich. Ich bin nur sehr selten verliebt, aber der hats mir einfach angetan. Ich schätze man kann es nicht verliebt nennen, weil ich kaum Kontakt mit dem Jungen habe, nur in der Schule ein bisschen. Aber ich finde alles an ihm toll (das was ich weiß und mitkriege) und naja... für mich scheint er perfekt zu sein nur ist da das kleine 'Problem', dass er Zeuge Jehovas ist. Ich habe mich informiert, stundenlang Reportagen und Videos von ehemaligen ZJ geschaut, und bin letztendlich zu dem Entschluss gekommen, dass das dort sehr streng zu geht. Wie es scheint, "dürfen" die da nicht mal Kontakt zu Nicht-Zeugen haben, was auch erklärt warum er nie was mit seinen Schulfreunden macht. Ich weiß das ganze klingt ziemlich kindisch, weil ich ihn nicht mal wirklich 100 prozentig kenne, aber wie gesagt ich bin einfach über beide Ohren verschossen wie mans so gern sagt. Ich bin übrigens 17 Jahre alt und naja, wollte euern Rat wissen... vielleicht jemand der sich da genauer auskennt und mir sagen kann, ob das in irgendeiner Weise überhaupt Perspektive hätte oder ob es möglicherweise auch ZJ gibt, die weniger "streng" nach ihrem Glauben leben. Ich weiß nicht mal, ob er sich für mich interessiert... oder vielleicht ist da der Glaube so stark, dass er sich nicht mal in irgendeiner Weise was mit Mädchen die keine Zeugen Jehovas sind vorstellen kann? Mir ist schon klar, dass ihr den Jungen nicht kennt und die Menschen unterschiedlich sind. Aber sollte ich mich eher versuchen zu distanzieren und drüber hinwegzukommen oder Hoffnung haben?

...zur Frage

Wie soll ich mich verhalten bei Desinteresse?

Hallo und guten Abend,

ich bräuchte mal einen Tipp.

Und zwar bin ich mit meiner Freundin schon 1 Jahr und 4 Monate zusammen und meistens ist das so dass das Interesse für treffen und sehen von mir kommt.

Da mein Papa verstorben ist vor paar Monaten und er diese Woche Geburtstag hatte , war alles sowieso schon bisschen traurig für mich.

Dazu kommt noch dass wir uns nicht wirklich oft sehen 1-2 mal die Woche eigentlich nur , weil sie nicht viel Zeit hat aufgrund von Pferd usw. und nicht so den drang verspürt mich zu sehen. An das 1-2 mal sehen hab ich mich mittlerweile gewöhnt. Diese Woche wird es plötzlich auf 0 mal reduziert. Samstag ist eine Abschieds Feier von der Arbeit und sie weiß nicht wann die zurück ist und möchte am Sonntag mit ihrer Mutter den Tag verbringen.

Ihre Mutter sieht sie Täglicj auf der Arbeit (arbeiten zusammen) und zu Hause ebenfalls. Vielleicht denke ich da egoistisch , aber man hätte sich auch doch einen anderen Tag aussuchen können , weil das WE eigentlich unsere einzigen Tage sind.

Ich bin jemand und spreche Probleme direkt an.

Hab ihr höflich geschildert dass ich es schade finde und die meinte nur : dass ich ja kein Verständnis habe und mich ja anstelle Nur weil ich halt diese Erwartung habe, dass man sich 1x die Woche sieht.

darüber reden ist also nicht drin, die wird dann gereizt und ich bin eh der BuhMann.

Wie soll ich mich verhalten ? Wir hatten am Abend telefoniert und sie merkte schon dass ich anders sei, aber das ist klar , weil bin schon etwas enttäuscht. Hab dann gesagt bin anders aber den Grund kennst du ja ... und sie wollte darauf aber auch nicht eingehen.

Weil ich seit mehreren Wochen zurück stecke und ihr viel Zeit für Pferd und Co. Gebe , was ich gern mache , aber bin dann umso verärgerter wenn sogar schon nur ein Tag mir genommen wird. Obwohl sie und die Mutter sich echt täglich sehen und ich mich frage warum nimmt man nicht einen anderen Tag.

Oder sehe ich das falsch und sollte das locker sehen ?

danke und sorry für den langen Text

...zur Frage

Ist eine Drogentherapie sinnvoll?

Guten Tag,

ich bin 17 Jahre alt und meine Eltern wollen mich ab Montag in Therapie schicken. Ich halte das für absolut schwachsinnig und übertrieben, und habe da keinen Bock drauf, und werde (insofern es denn möglich ist) die Therapie auch abbrechen sobald es geht.

Ich finde bei mir sind keinerlei Anzeichen einer Sucht oder ähnlichem gegeben. Ich habe bis vor 2 Monaten recht regelmäßig gekifft, kann aber auch schon seit 2 Monaten ohne und habe nie das Verlangen danach verspürt, selbst wenn mir ein Kumpel was schenken wollte habe ich es nicht angenommen. Und dann habe ich bis vor kurzem ab und an mit DXM rumprobiert. Meine Mutter war natürlich total entsetzt das sie Packungen mit insgesamt 60-70 leeren Tabletten"plätzen" fand, wo unter Nebenwirkungen u.a. Herzstillstand, Atemstillstand, Leberversagen, Nierenversagen, Hirnschäden und Epileptische Anfälle stehen. Und natürlich war sie von der Menge erschrocken, wobei sie aber vergisst das man ja extrem viele davon nehmen muss um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Ich hab das ganze grade mal 3-4 mal ausprobiert und dann selbst gesagt: Jetzt habe ich da kein Bock mehr drauf. Andere Drogen habe ich nie genommen.

Nun gut, meine Mutter schleppte mich gleich zum Hausarzt und ballert ihm den Haufen an leeren Tabletten auf den Tisch, der natürlich auch erschrocken und sagt gleich: Tablettensucht, LKA Hildesheim. Obwohl der ganze Berg nur soviel aussieht und grade mal von 3-4 Versuchen stammt die ich nciht weitermachen wollte!

Dann hat der Arzt noch einen Urintest gemacht. Rauskam ein paar Tage später, das noch Abbauprodukte von THC zu finden waren, und ein erschreckend hoher DXM Wert (was daran lag das der von mir selbst festgelegt letzte Trip einen Abend vorher war -.-).

Und wieder empfahl er eine Drogentherapie, obwohl ich in keinster Weise abhängig bin. Ich weiß, das das alle Drogenabhängigen sagen, aber ich war mir noch nie in einer Sache so sicher wie in der, das ich das alleine locker hinkriege. Ich habe in keinster Weise ein Problem dami die Tabletten ncihtmehr zu nehmen, genauso wie mit dem Cannabis. Das war alles nur ein bisschen Reiz und herumexperimentieren, ich habe nie den Drang oder sowas verspürt und mich damit auch nie irgendwo hin geflüchtet, das war immer ne Wochenendsache mit Kumpels. Ich bin auch nie Beschaffungskriminell oder so geworden. Ich hab genug Freunde, kapsel mich nicht ab, mache sonst immer ganz normale Dinge mit denen. Rutsche in der Schule nicht ab, nichts.

Trotzdem sind meine Eltern überzeugt das ich diese scheiß Tehrapie brauche. Ich habe keinen Bock, sinnlose Zeit über MONATE in soner Klinik zu verbringen, wo ich mir wienen Kranker vorkomme. Keine Lust, das Schuljahr umsonst zu wiederholen, keine Lust von meinen Kumpels weg, vorallem weil ich nächste Woche 18 werde und bald Weihnachten ist etc. Aber das interessiert sie nicht. Ich werd mich mit Händen und Füßen dagegen wehren in diese Klinik zu fahren, und falls ich da bin werde ich garantiert dicht machen.

Hilfe!

...zur Frage

Ab wann ist man eigentlich ein Paar?

Guten Morgen zusammen :)

Ich hätte eine Frage und wollte auch euch fragen was Ihr so denkt..

Nun ich kenne einen Jungen nun seit knapp 1 Monat.. un dich habe mich total verliebt.. Wir waren auch schon zusammen draußen und haben etwas zusammen unternommen.

Nun wollte ich fragen, wann man eigentlich zusammen ist ? Müsste er mich eher fragen..? Oder wie seht ihr das ? Jung & Mädels ? :)

Muss da er den Schritt machen und sagen, heey willst du mit mir zusammen sein ? Das gilt doch nicht mehr so.. Wir hatten auch schon den ersten Kuss zusammen.. und naja ich bin mir halt nicht sicher was wir jetzt sind ?

Ich habe ihn mal gefragt..ab wann für Ihn "Paar" gilt..und er sagte, naa wenn beide einverstanden sind..aber..eben.

Ich danke Euch viel Mal.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag <3

Peacee

...zur Frage

WhatsApp Status Ideen für Verliebte?

Ich brauche einen neuen WhatsApp Status und wollte euch fragen,ob ihr Ideen habt? Da ich im Moment unsterblich verliebt bin, sollte es was mit Liebe zu tun haben. Bin übrigens ein Mädchen und liebe ein Mädchen...

...zur Frage

Bin ich zu einsam?

Ich bin seit einem Jahr Single (M25) und hatte außer zwei Partyknutschereien keinen wirklichen Körperkontakt mehr zu Frauen. Auch bei zwei Dates kam es dazu nicht wirklich. Wie sehr mir das fehlt und wie schön sich das anfühlt, habe ich heute gemerkt, als mich eine Bekannte aus dem Studium beim Lachen anlehnte und mir dabei um den Arm fasste. Ich weiß das klingt total Banal, aber so ein tolles Gefühl der Nähe kannte ich garnicht mehr, auch wenn es unverfänglich war. Klar umarme ich zur Begrüßung mal die ein oder andere Freundin, aber dass eine Frau mal wieder den Körperkontakt sucht und wenn es wie heute nur unverfänglich war, war einfach total schön. Ich vermisse das wirklich sehr, bin aber momentan auch nicht verliebt oder habe jemanden in Aussicht, mit der es allzu bald werden könnte. Abgesehen von der Frau heute, aber bei der habe ich sowieso keine Chance :-p

Meine Frage ist, ob das ein leichtes Kribbeln war, dass ich sie vielleicht mehr mag oder ob so etwas normal ist, wenn man lange niemandem nahe war.....?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?