Ist es schlimm, wenn man redefaul und unkommunikativ ist?

6 Antworten

Du tickst sehr anders und wehrst dich gegen Smalltalk, der dir die Zeit raubt. Du solltest einen Freund finden, der ähnlich denkt, und dich mit ihm austauschen. Den Rest der Welt darfst du nicht abtun oder ignorieren, du brauchst andere Menschen und solltest an deiner Toleranz arbeiten. Diese Menschen haben andere interessen, finden Spaß an Smalltalk, ihnen bedeuten deine Schwerpunkte und Aussagen wiederum nichts und doch- die Gesellschaft funktioniert bunt, da hat jeder seine Berechtigung, seine Pflichten, seine Chancen. Verschließ dich nicht länger, tu einen Schritt hinaus und du wirst sehen, so uninteressant sind manche aussagen gar nicht!!

nein das ist im Grunde nicht schlimm, aber finde ne möglichkeit dich auszutauschen, dann eben über Fachliches...über Hobbies oder über etwas was du gut kannst. Dass du nicht völlig vereinsamst. ich kenn dich ja nicht..je nachdem was du halt gern machst...Computer-Netzwerke einrichten, Modellbau, Sport, Autos...such dir nen Verein, oder eine Arbeit für menschlichen Kontakt, oder einen Dartstammtisch...musst ja nich viel reden, nur so dass du nicht irgendwann in deiner Wohnung liegst und mumifizierst weils keiner gemerkt hat.

klingt fast schon als würdest du dich selbst von der Außenwelt Isolieren aber egal wie unangemessen das leben ist das hilft nicht und man braucht Menschen um sich und man braucht die Kommunikation mit ihnen denn sonst endet man noch in einer Anstalt das man irgendwann so fertig ist das man denn sinn des Lebens verliert

Vielleicht hast du einfach die falschen Gesprächspartner. Es gibt durchaus Menschen, die ebenso "ticken" und nur reden, wenn es wirklich was zu reden gibt. Problem ist halt, man muss sie finden.........:-)

und weshalb fragst du uns, wenn dir die Meinung andere egal ist? und andere dich eh nicht interessieren oder ist es eher so, wenn sie deinem Interesse dienen dann schon? Finde ich etwas widersprüchlich

Was möchtest Du wissen?