Ist es schlimm wenn ich am tag 500ml Milch trinke...?

11 Antworten

Ist es schlimm wenn ich am tag 500ml Milch trinke...?

Im Gegenteil, Milch ist sehr gesund. Das Max-Rubner-Institut (MRI) – ein Bundesforschungsinstitut - hat zahlreiche Studien zu Milch ausgewertet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass verschiedene Milchinhaltsstoffe eine schützende Wirkung vor Darm- und Brustkrebs haben.

Kuhmilch hat zudem einen positiven Effekt für Herz und Kreis­lauf, für den Blut­druck und das Risiko, an Diabetes zu erkranken.

Das Kalzium in der Milch fördert den Knochen­aufbau (die Versorgung mit Kalzium ist für Kinder, Jugend­liche und junge Erwachsene wichtig, denn was in den ersten beiden Lebens­jahr­zehnten nicht an Knochendichte erreicht wird, kann in späteren Jahren nicht mehr verbessert werden).

Eine Meta-Analyse („Dairy foods and risk of stroke: a meta-analysis of cohort studies“) aus dem Jahr 2014 besagt zudem: Viele Arten von Milch­produkten senken das Risiko für einen Schlag­anfall deutlich.

Nach Angaben des World Cancer Research Fund International verringern Milch, Käse & Co. wohl das Risiko für Dick­darm­krebs. Mehrere Studien legen nahe, dass der positive Effekt für den Darm ab Tages­mengen von mindestens 200 Milliliter Milch eintritt und wohl auf das Kalzium zurück­zuführen ist.

Eine weitere Studienauswertung („Dairy consumption and risk of breast cancer: a meta-analysis of prospective cohort studies“) liefert zudem Hinweise, dass Milch­produkte das Brust­krebs­risiko deutlich senken.

Einschränkung:

Sehr hohe Mengen Milch stehen aufgrund des hohen Kalziumgehalts im Verdacht, das Risiko für Prostata­krebs zu erhöhen. Das Max-Ruber-Institut berechnete, dass das ab einer Aufnahme von 1,5 Gramm Kalzium am Tag relevant wird. So viel Kalzium ist ungefähr in 1,25 Liter Milch enthalten.

Männer sollten daher Milch nicht in rauen Mengen trinken.

Und Du solltest bedenken, dass Milch ziemlich viel Zucker enthält. Mit 1 Liter pro Tag nimmst du bereits 50 g Zucker zu Dir.

Die Quellen dazu findest Du hier: https://www.test.de/Milch-Macht-sie-krank-oder-stark-4899426-0/

da es ja zu Knochenbrüche führen kann

Das ist nicht richtig. Sonst müssten ja alle Menschen, die Milch trinken, mit Gipsfuß durch die Gegen laufen. Ist aber nicht so. Wie gesagt, das Kalzium in der Milch fördert den Knochen­aufbau. Aber es schwächt ihn nicht.

Alex

Erstens ist es nicht schlimm und zweitens führt es nicht zu Knochenbrüchen oder schwächeren Knochen, das ist ein Mythos.

Die Durchgedrehten, die von Knochenschäden durch Milch plappern, hängen noch den Märchen des Scharlatans Hay an, der vor 100 Jahren mit Falschmessungen eine Säurebaselehre verfaßte.

Seit 30 Jahren warnen alle Fachblätter, z.B. Stiftung Warentest vor dem Unfug.

Aber esoterische Mythen sind nun mal schwer totzukriegen.

Woher ich das weiß:Beruf – UNI, langj. Berufserfahrung

Wie so viele andere auch 🤷‍♀️

1

Hängt davon ab. Schau mal nach unten - siehst du da Hufe? ;)

Wenn du stattdessen Füße siehst, dann gehört Kuhmilch nicht zu deiner arteigenen Ernährung, denn das ist die Säuglingsnahrung eines Kalbes und die gehört nicht zur artgerechten Nahrung des Menschen - das wäre dann eher die Muttermilch. Der Mensch ist interessanterweise das einzige Wesen, das auf die Idee kam, nach der Säuglingszeit noch Milch zu sich zu nehmen - und dann auch noch die Milch einer ganz anderen Art.

Milch ist aus gesundheitlicher Sicht eher ein Genußmittel - kleine Mengen schaden nicht, aber je mehr man trinkt, umso nachteiliger wirkt sie sich aus. Das hängt alles aber auch von der Qualität der Milch ab. Eine Roh- oder Vorzugsmilch ist gesundheitlich gesehen unproblematischer, als eine pasteurisierte oder gar homogenisierte Milch. Höher verarbeitete Milchprodukte wie ESL Milch, H-Milch oder Sterilmilch haben in einer gesunden Ernährung überhaupt nichts verloren, das sind im Grunde Konserven.

Wenn man unter Erkrankungen des Immunsystems leidet, bspw. auch Allergien, Rheuma, Gicht, Ekzeme, Neurodermitis, usw. sollte man um Milch bzw. generell tierisches Eiweiß generell einen sehr großen Bogen machen. Das tierische Eiweiß der Kuhmilch ist für unser Immunsystem artfremd und belastet es daher stark. Das ist bei den genannten Krankheiten natürlich ein Nachteil.

Milch kann nicht zu Knochenbrüchen führen. Milch enthält Kalzium und stärkt Knochen, das ist aber nur wenig Kalzium. 500 ml Milch ist schon viel, da Milch kein Getränk sondern ein Nahrungsmittel ist.

Ich glaube nicht, das es dich umbringen wird😂 aber du solltest vielleicht versuchen weniger zu trinken. Nicht generell. Das bezieht sich nur auf Milch. Wie wärs mal mit Wasser,Tee, oder Saft?

1

Was möchtest Du wissen?