Ist es 'schlimm' wenn das Pferd um die 15 centimeter größer ist als man selbst?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin 164, ein Berittpferd von mir ist 186. Ich seh auf der (dazu noch sehr kompakten) Dame nicht so optimal passend aus ;) Im Springsattel siehts aus wie eine lebende Karikatur :D Aber ich muss sagen - Größe hin oder her, so rittig so ein Pferd auch sein mag...ich hab es natürlich schwerer mit der Hilfengebung, da es mir mit meinen kurzen Beinen natürlich nicht möglich ist, das Pferd mal eben einzurahmen. 

Persönlich denke ich, dass man sich sein Pferd (wenns das eigene sein bzw werden soll oder eines auf dem man dauerhaft Spaß hat) schon danach aussuchen kann, WIE man es reiten kann. In meinem Fall - es ist mir möglich, aber Schufterei. Niemals hätte ich dieses Pferd für mich gekauft, auch, wenn es Leistungsmäßig sehr stark ist und die Optik im Springen egal ist. Ebenso hatte ich auf einem zu kleinen Pferd (Pony) von 138 und sehr schmächtig, das Gefühl, meine Beine seien zu lang, die Hilfen "fielen durch", weil die Wade zu tief hing.

Wer nur im Gelände rumreiten will und keine weiteren Ansprüche hat, dem mags egal sein. Kommt drauf an, wie man "schlimm" definiert. Fakt ist, dass es nicht immer auf die Widerristhöhe, sondern auch arg von deiner Anatomie und der des Pferdes abhängt. Ist das Pferd kompakter/rahmiger oder zierlicher? Wie ist dein Oberkörper/Beinlängenverhältnis?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu,

pauschal kann man das nicht sagen.

Wichtig ist, dass das Pferd anatomisch zu dir passt, wenn du reiten willst. Du musst das Pferd also sitzen können und auch mit deinen Beinen da dran kommen, wo du dran kommen musst.

Wichtig ist auch, dass du am Pferd alle anfallenden Sachen problemlos machen kannst, also satteln, aufzäumen und so weiter. Sich jedes mal helfen lassen zu müssen oder permanent für alles einen Hocker zu brauchen, ist nicht gerade optimal.

Dann musst natürlich DU mit dem Größenunterschied klar kommen. Mir persönlich wären 15cm größer zu viel, anderen macht das nichts oder sie haben sogar lieber ein Pferd, dass etwas größer ist, als sie selbst.

Unmöglich oder schlecht ist es also keinesfalls. Es muss nur halt für dich passen.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verdtehst Du denn unter schlimm?

Unwissend hat eigentlich alles dazu gesagt. Ich bin auch etwas kurz geraten. Ein großes Verlasspferd zum Spazierenreiten finde ich super - da seh ich auch mal was 😉

Im Reitunterricht ist rs nichtbsomgut, wenn ich auf einem sehr grosen Pferd sitze. Manchmal wackel ich dann da oben rum wie ein Blatt im Wind. besonders, wenn das Pferd dann auch noch einen breiten Rippenbogen hat. Das ist eigentlich noch bedeutsamer als das Stockmaß. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du rauf kommst. ...

Aber benutzt wenn möglich eine Aufstiegshilfe damit du dem Pferd keine Rückenprobleme machst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können wir die Frage mal abändern? Ist es schlimm, wenn mein pony um die 15 cm kleiner ist als ich? Bzw meine reitponys sind 8cm, 25cm, 38cm und 45cm kleiner als ich. Gerade auf den 2 kleinsten sieht es komisch aus, ist aber ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin nicht mal 1.65m unf meine Stute hat ein Stockmaß von 1.80m warum sollte das schlimm sein? :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, allerdings unbequem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?