Ist es schlimm das mir das peinlich ist (Eltern)?

10 Antworten

Hallo Schnucki500,

Deine Eltern denken dabei garantiert an was anderes als Du. Zum Beispiel wie es in ihrer eigenen Jugend war und glaub mir: es treibt sie sowohl die Neugier, die Fürsorge, als auch schöne und unschöne Erinnerungen aus der eigenen Jugend. Und denen ist garantiert nicht bewusst, dass es Dir so unangenehm ist! Mein Ratschlag: sag denen doch einfach, wenn sie Dich wieder mal aushorchen wollen, dass Du ihnen gerne beizeiten erzählen wirst, wenn Du mit jemanden zusammen kommst. Aber dass sie Dich doch bitte bis dahin nicht immer wieder aushorchen sollen, zum einen weil es mit der Zeit leider so langsam nervt und zum anderen weil Du dadurch merken möchtest, dass sie Dir vertrauen. Damit es danach keine peinliche Stille oder doofe Fragen bzw. Kommentare gibt, frag sie doch einfach mal aus wie und wann sie denn ihren erste/n Freund/in gefunden haben. Lenkt gut ab und schubst sie mal in "alte Zeiten" zurück, was übrigens für alle sehr interessant, belustigend und evtl. sogar lehrreich sein kann! ;-)

Wohlgelaunte Grüße,

wölfin

Hey! Also, das ist vollkommen normal, dass es dir peinlich ist! Du musst deinen Eltern ja auch nicht alles erzählen. Das ist dein Leben und nicht ihres, auch wenn es natürlich schön ist, wenn du deinen Eltern Dinge anvertrauen kannst. Sag ihnen einfach, dass du noch nicht darüber sprechen willst, weil du es nicht magst, wenn man dich so fragt. Sie werden es sowieso früh genug herausfinden, so war es bei mir. Mir ist so etwas auch total peinlich : )

Ich hoffe, das hat dir weitergeholfen!

Ich würde zumindest mal behaupten, dass es normal ist....

mir ging es auch schon so wie dir

klar kannst du deinen Eltern sagen, dass du das nicht ständig hören willst.

Ansonsten... nimms nicht so schwer. So sind alle Eltern

Was möchtest Du wissen?