Ist es schädlich als Jugendlicher nur 6 Stunden zu schlafen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jugendliche stellen ihren Schlafrhythmus um, sie schlafen anders als zuvor. Dazu zählt auch die Schlafdauer. Die kann man nicht exakt bestimmen, weil jeder Mensch andere Schlafbedürfnisse hat. Hör auf Deinen Körper. Wenn Du Dich tagsüber müde fühlst oder phasenweise Dir die Augen zufallen (z.B. im Schulunterricht), dann hast Du auf alle Fälle ein Schlafdefizit. 

Und denke auch daran: es gibt Vermutungen, dass andauernder Schlafmangel  höchstwahrscheinlich das Risiko einer Demenz im Alter erhöht. 

Satistisch gesehen brauchst du im Laufe deines Lebens über den Zeitraum immer weniger Schalf.

Als 16 Jähriger brauchst du dennoch definitiv zwischen 7-8 Stunden. 
Über kürzere Zeiträume hinweg ist es jedoch bedenkenlos auch mal nur 5 oder 6 Stunden zu schlafen.

Es sollte halt nur nicht zur Regelmäßigkeit werden

Liebe Grüße

Hendrik

Ich kann nur sagen bin jetzt 19 und schlafe jeden tag nur 4stunden und das von 0:00uhr bis 4:00uhr, aber mir gehts noch gut soweit, das kriegt man schon hin wenn man dich dran gewöhnt 

Auf die Dauer tut es deiner Psyche nicht gut, kann ich aus eigenen Erfahrungen bestätigen.. aber bei jedem ist der Stressfaktor unterschiedlich. ;)

Du solltest einfach so viel schlafen, dass du dich während dem ganzen Tag nicht müde füllst. Bei einigen reichen 5-6 Stunden völlig aus, andere brauchen mehr.

Was möchtest Du wissen?