Ist es realistisch als nicht Profi mit Skiern schneller als 80 km/h zu fahren?

8 Antworten

Das hängt stark vom Zustand der Piste ab. Fährst du früh morgens ist noch alles gefrohren und es wird anstrengend. Fährst du am Nachmittag, ist vieles aufgetaut und überall liegen Schneehügel. Zusammenfassend: Kurz vor Mittag dürfte das machbar sein, wenn man wirklich gut Ski fahren kann.

Als guter hobbyskifahrer ist das kein Problem. Nur sollte auf der Piste nicht viel los sein... Hab mir vor kurzem die app iski tracker heruntergeladen. Die zeigt dir unter anderem auch deine maximalgeschwindigkeit an. Funktioniert sehr gut. Ist auch gratis ;)

Also als wir damals zum ersten Mal auf Skiern unterwegs waren und uns auf den blauen Pisten sicher fühlten und ein paar Leute von uns "rot" bedrohlicher fanden als "schwarz" und das verwechselten, sind ein paar von uns mal mit dem Skilift gefahren und haben dann die anderen aus unserer Gruppe unter uns gesehen; da lagen die Skier dann ca 20 Meter neben denen, die kamen da überhaupt nicht hin und andere Skifahrer waren so nett den Kram zusammenzusammeln. Runtergerutscht sind sie dann übrigens auf ihrem Hintern.

Übung macht den Meister.

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Allerdings solltest du dabei darauf achten, dass du dich nicht überschätzt. Denn bei gut 80km/h kann jedes Schlagloch sehr gefährlich werden.

Wenn du unbedingt so schnell fahren möchtest, empfehle ich dir das am Morgen auf einer frischen Piste und bei wenigen "Verkehrsaufkommen" zu machen. Denn Nachmittags wenn viel los ist, kann es schnell passieren, dass du mit einem anderen Ski- bzw. Snowboarder zusammenprallst und dann wird es wirklich gefährlich!

Was möchtest Du wissen?