Ist es normal, dass der Kompressor pro Stunde eine halbe Stunde lang läuft?

5 Antworten

Hallo

Ich gehe mal jetzt davon aus das es sich um einen Kompressor von einem Kühlschrank handelt.

Scrolle zum Fazit runter wenn dich das warum nicht interessiert

Damit du weißt wann der Kompressor eigentlich laufen sollte bei deinem Kühlschrank, sollte man erstmal das Prinzip von diesen in einem Kühlschrank kennen.

Grundlegend tut in diesem Fall ein Kompressor nichts anderes als das Kältemittel durch ein Rohrsystem zu fördern.

Gehen wir etwas tiefer in die Materie:

Der Kompressor fördert (Verdichtet) also das Kältemittel in einem Warmen, also Gasförmigen Zustand (wie beim Kochen, wenn das Wasser erhitzt also warm ist geht der Zustand von flüssig ein Gasförmig über) in das außen liegende Rohrsystem weiter, hier fängt es nun an wärme an die Umwelt abzugeben und unter dem hohen Druck von einem noch Gasförmigen Zustand in einen flüssigen zu wechseln (zu kondensieren). Danach gelangt es in ein Drosselorgan (heißt so viel wie ein Durchflussbegrenzer der den Druck wieder mindert). Danach wander das nun größtenteils flüssige Kühlmittel in den Innenraum des Kühlschrank zum Verdampfer, der nun die wärme von dem Innenraum des Kühlschrankes auf das Kühlmittel überträgt und somit das Kühlmittel wieder sich anfängt Gasförmig zu werden, welches dann weiter zum Anfang in den Kompressor (Verdichter) wandert.

Fazit:

Je nach Bedingung kann das auch normal sein das der Kompressor lange Zeit läuft:

-wenn sich zum Beispiel der Innenraum stark erhitzt hat durch z.B: langes öffnen der Tür oder durch eine Undichtigkeit der Tür oder durch Hereingabe von Kühlgut welches eine noch sehr hohe Temperatur hat.

-wenn zum Beispiel die Temperatur im Stand bereich ziemlich hoch ist und der Abkühlungsprozess der Kühlflüssigkeit sich verlangsamt und somit natürlich auch der Abkühlungsprozess des Innenraum des Kühlschrank durch z.B: warme Sommertemperaturen, schlecht belüftete Einbausituation des Gerätes oder Heizung im Haus/Wohnung auf 28°+-

-wenn der Kühlkreislauf nicht richtig Dicht ist und der Kompressor kein Druck mehr aufbauen kann und somit das Kühlmittel die kalten Temperaturen nicht mehr erreicht.... da hilft meistens Garantie oder neukauf, da sowas meist nicht mehr repariert wird (unwirtschaftlich).

-wenn die Isolierung des Kühlschrankes schlecht oder beschädigt ist und dieser so die Temperaturen über eine längere Zeit nicht halten kann.

Im Grunde wird das je nach Fehlerbild das *normal/unnormal* sein oder vielleicht sogar typisch für das Gerät. Mann könnte ja mal einfach beim Hersteller anrufen und nachfragen meisten können diese dafür eine Auskunft geben ob das nun normal ist oder nicht, an sonsten mal gucken ob die oben erwähnten Punkte alle ok sind.

Kleiner Tipp am Rande sollte der Kühlschrank sehr oft oder und sehr viel Kondenswasser im Innenraum haben ist mit höchster Wahrscheinlichkeit der Kondensablauf verstopft oder zugefroren (nur bei Tiefkühlern möglich).

Heißt im Innenraum des (Tief-) Kühlschranks an der Rückwand sollte im unteren Bereich mittig ein Loch (kann durch Plastikabdeckung versteckt sein) sein welches meistens verstopft ist, einfach dreck entfernen am besten mit Pinzette und wenn vorhanden, mit eine kleineren Spritze voll Wasser mit etwas Druck das loch einmal durchspülen

Beim Tief kühler ist das etwas schwieriger weil sich dort das Loch meistens hinter der Rückwandabdeckung befindet, heißt alles raus , Temperatursensor amt Plastikhalterung über die schrauben lösen , Plastikrückwand über Schrauben und etwas hin und her Gewackel lösen, dann Tasse voll warmes (mit Wasserkocher) auf die eisigen Stellen schütten bis das loch wieder komplett frei (Wasser fließt gut ab) und der freiliegende Kühlkörper (falls vereist) kann auch über diese Methode befreit werden.

Achtung bedenkt hier nicht mehr alls ein halben Liter in das Loch zu kippen da der hinten liegende Tank meist nicht all zu groß ist.

Mit freundlichen grüßen der Miele Techniker Robert

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
 - (Technik, Geld, Haushalt)  - (Technik, Geld, Haushalt)  - (Technik, Geld, Haushalt)

gehen wir mal davon aus, dass der kompresor des gerätes eine mittlere leistungsaufnahme von 85 Watt hat.

das jahr hat im mittel 8760 stunden. läuft der kompressor die hälfte dieser zeit, dann wären das immernoch 4380 stunden. mal 0,85 kW sind das rund 750 Kilowattstunden!

das ist einfach viel zu viel.... hier stimmt also was gewaltig nicht.

entweder ist der kühlschrank von der isolierung her total undicht, so dass ständig wärme eindringt, oder der kreislauf ist nicht in ordnung, so dass der kompressor es einfach kaum noch schafft, die wärme abzutransportieren, oder der kühlschrank ist so besch...eiden eingebaut, dass er a.) keine luft kriegt, um die abwärme an die umgebung abzugeben bzw. b.) von außen jede menge wärme kriegt z.B. wenn er direkt neben dem backofen verbaut ist.

lg, Anna

Wenn der Kompressor nicht gebraucht wird, dann ist das zu viel. Aber z.B. in einem LKW wo alles Luft braucht: Bremsen, Schalten, Kuppeln. Da kann der auch mal die ganze Zeit laufen. mfg

Wie misst man wie lang ein Kompressor (vom Kühlschrank) in der Stunde läuft?

Hi Leute,

man kann ja dann damit den Stromverbrauch pro Tag für einen Kühlschrank ausrechnen.

Aber wie misst man die Zeit, die der Kompressor in Betrieb ist? Hört man das, kann man das i-wo ablesen, kA, wie macht man das?

Und noch ne Frage, vllt weiß die auch jmd.

Hier http://www.stromverbrauchinfo.de/stromverbrauch-kuehlschraenke.php sind verschiedene Kühlschränke verglichen worden mit kW/h im Jahr und am Tag.

Die Werte unterscheiden sich. Aber müssten die nicht gleichbleiben? Nur dass man im Jahr dann viel mehr Stunden Betrieb hat und dann die Anzahl der Stunden mit dem Wert multipliziert? Ich steh grad i-wie aufm Schlauch. Und dann wäre ja dieser Wert viel geringer, wenn man den mit den Stunden am Tag multipliziert, weil sich ja nicht nur die Anzahl der Stunden sondern auch der Energieverbrauch pro Stunde geändert hat. Vllt kann mir ja jmd helfen :D

Danke schon mal! :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?