Findet ihr das normal?

So hallo alle zusammen hab mal jetzt ne Frage weil es mich dermaßen aufregt das man so dumm reden muss!!!

Ich bin derzeit sehr oft an einer Strecke in meinem Dorf gelofen mit meinem Chihuahua Welpen. Mein Vater kam auch 1mal mit. Er sieht viele Dinge ein bisschen anders. Wir sind an einem Feld vorbeigelofen und da war 1 katze. Mein Vater meinte wir können ihn ja mal schnuppern lassen. Mein Hund ging da hin und schnupperte und kam ganz langsam näher. Außerdem hatte der Hund ca 10 Meter Abstand von der Katze. Er fing an zu bellen aber spielerisches bellen. Aber natürlich gingen wir dann auch schnell. So ich war mal ein anderes Mal noch laufen und dort waren die Katze er schnupperte kurz und fing an zu bellen ich zog ihn dann und ging direkt weiter!! Danach kam das nichtmehr vor. So grad eben war ich wieder draußen mit meinem Hund. Mich verfolgte ein weißes Auto. Ich wartete eben um mit meinem Hund über die Straße zu gehen. Das Auto hielt an und es kam Plötzlich ein Mann raus. Er lief schnell auf mich zu ich schaute ihn an und dann ging’s los. Er hob seinen Finger hoch und sagte mir mit sehr lauter erhobener Stimme.ich zitiere „wenn du noch ein Mal hier mit deinem scheiss Spielzeug hund meine Katzen angreifst und verscheuchst dann klag ich dich an. Diese Katzen sind keine Spielzeuge und gehören mir. Schon einige Leute haben dich beobachtet und meinten zu mir das dein Spielzeug Hund meine Katzen angreifst. Wenn dein scheiss spielzeughund so weitermacht dann kauf ich mir mal einen großen Schäferhund und dann sehen wir mal wie schnell er euch beide hier wegbekommt.“ also er hat meiner Meinung nach schon gedroht. Ich kann das natürlich verstehen hierzu muss ich aber sagen das es eine Wiese war die sehr weit weg von seinem Haus war (hab gesehen wie er einparkt) und die Katzen rannten immer überall rum also konnte man nicht draufkommen. Außerdem war unser Ziel überhaupt nicht das mein Hund die Katzen angreift. Ich finde man hätte es nett sagen können und mich nicht direkt anschreien müssen und verfolgen müssen und Leute schicken die mich beobachten und erst recht nicht kleine hunderassen so dumm betiteln. Was sagt ihr dazu? Lasst die Diskussion ruhig starten.

...zum Beitrag

Schwierig die Situation realistisch einzuschätzen anhand deiner Schilderung, aber es klingt schon so als hätte das Gegenüber hier völlig sinnlos überreagiert. Ich wüsste zwar auch nicht wie ich da selbst reagiert hätte und ziemlich sicher nicht so wie ich es anschliessend Optimal gefunden hätte.

...zur Antwort
Warum wird so wenig gegen Zigarettenkippen (gefühlt) getan?

Hallo, zurzeit öffne ich PET-Flaschen nur noch bei denen der Deckel mit der Flasche verbunden ist. Habe mal geschaut weshalb das so ist und rausgefunden, dass das wohl aus Umweltschutzgründen so ist.

Nun sammle ich ab und an Müll auf dem Gehweg und der Parkfläche vor dem Haus auf, einfach damit es nicht ganz so zugemüllt ist, das nicht alles in der Umwelt bleibt und sich da weiter zersetzt und Giftstoffe und Mikroplastik freisetzt und damit die Kinder nicht in Versuchung geraten den Müll aufzuheben oder gar in den Mund zu stecken.

Seitdem ich das mache habe ich aber noch nie so ein Flaschendeckel aufgehoben. Meistens sind es einfach Zigarettenkippen von denen spätestens am nächsten Tag wieder ein paar daliegen.

Jetzt frage ich mich halt, und auch gar nicht polemisch oder so, warum wird so wenig gegen Zigarettenkippen getan? Es gibt ja wohl Bußgelder, aber ich schätze mal, dass da einer von einer Million mal was zahlen muss. Aber sonst hört man halt wie schädlich die sind weil sie zig Giftstoffe enthalten, für Kinder sehr problematisch sind, gerade wenn sie diese in den Mund nehmen und wie es überall ein Problem ist. Aber angegangen wird da scheinbar nichts? Oder täusche ich mich?

Wenn man als Lösung meint, dass man den Flaschendeckel an der Flasche befestigen muss (und da gibt es auch großen Player, ich sage nur bspw. Coca-Cola), dann muss es doch auch Lösungen in Bezug auf Zigarettenkippen geben!?

...zum Beitrag

Beim Deckel an der PET-Flasche geht es nicht darum die Welt zu verbessern sondern darum den Menschen das Gefühl zu geben, dass sich die Welt um sie herum in kleinen Schritten optimiert im Bezug auf Umweltverschmutzung. Dasselbe mit den Strohhalmen die jetzt aus Karton sind. Es gelangt deshalb natürlich nicht weniger Müll ins Meer oder in die Umwelt, sondern es dient einzig und allein dazu, dass sich die Hersteller von dem Plastikmüll, die Konsumenten und nicht zuletzt auch die Politiker abends mit ruhigem Gewissen ins Bett legen können.

Aber der Pfand auf den Zigarettenstummel kommt bestimmt irgendwann in den nächsten 100 Jahren, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

...zur Antwort
Reiche sind definitiv deutlich wertvollere Menschen!

Der Wert eines Menschen ergibt sich in der Gesellschaft aus einigen simplen Aspekten: Macht, Aussehen, Talent, Sozialkompetenz und Vermögen.

Jeder dieser Aspekte isoliert betrachtet kann einen Menschen sehr wertvoll machen für andere, vor allem dann, wenn man in einem der Punkte überdurchschnittlich stark abschneidet. Natürlich immer eine andere Zielgruppe die man damit anspricht und die dann den Wert indirekt vorgibt. Genauso wie bei einer Ware auch, Gold hat seinen Wert nicht, weil es für jeden so viel Wert hat wie man aktuell dafür bezahlt, sondern von der Zielgruppe, die bereit ist Gold zu den aktuellen Preisen zu kaufen. Dieser Wert ist aber auch gegeben für Leute die Gold nicht zu diesen Preisen kaufen würden, für die es nicht soviel Wert hat, schliesslich würde es ein anderer kaufen, wenn sie es nicht kaufen. Und genauso verhält es sich auch mit Menschen, halt nicht mit Preisen sondern damit wie attraktiv eine Person ist als Partner oder als Freund im Freundeskreis oder auch als Mitarbeiter in der Firma.

...zur Antwort

Kyoto ist eine tolle Stadt und nicht die ganze Stadt ist schön, aber ich habe tolle Erfahrungen gemacht in Kyoto, historische Gebäude, tolles Essen gefunden, schöne Tempel, einiges über die Geschichte Japans gelernt, hatte eine tolle Unterkunft im japanischen Stil und eine besondere Erinnerung:

Ich hatte jahrelang ein Windows-Hintergrundbild mit Riesenbambuswald, weil er mir einfach gut gefallen hat. Ich hatte weder Ahnung wo dieses Bild gemacht wurde noch hatte ich geplant nach Kyoto zu gehen. Aufgrund des fehlenden Geldes in Südkorea etwas gestrandet, hatte ich mich entschieden von Busan einfach den billigsten Weiterflug zu nehmen und das war damals nach Osaka. Ich bin dann innerhalb eines Tages von Osaka nach Kyoto gelaufen. Als ich dann in Kyoto bzw. Arashiyama stand und mein jahrelanges Windows-Hintergrundbild wiedererkannte war das irgendwie ein emotionaler Moment, der meine Reiselust und die Orte die ich besichtigen wollte und immer noch will von einer Sekunde auf die Andere exponentiell erweitert hatte. Auch für jemand ohne viel Geld, jemand wie mich, war die ganze Welt erreichbar.

...zur Antwort

Bei öffentlichen Parkanlagen in Städten, dann empfinde ich Südkorea als sehr futuristisch, wenn es um das Zusammenleben verschiedener Kulturen geht Singapur, beim Hotelbutler (ich hoffe irgendjemand weiss was ich meine xD), Zahlverkehr und Bahnverkehr, Elektromobilität dann China und bei Toiletten, Strassenverkehr, Hygiene oder Auto-Tuning dann Japan.

Aber die Aussage, dass Japan viel Moderner ist als der Rest der Welt würde ich nicht wirklich unterschreiben aber gefühlt halt schon wesentlich moderner als Deutschland.

mfg

...zur Antwort
Karstberge in Guilin (China)

Ich war zwar schon in allen 3 Ländern aber nicht bei den Reisterassen auf deinem Bild und auch nicht in Hangzhou. Und mir fällt die Antwort auf deine Frage sehr leicht.

Mt. Fuji ist für mich zusammen mit dem Bromo in Java der schönste Vulkan den ich je so gesehen habe und ich würde es bereuen, wenn ich da keinen halt gemacht hätte aber den Fuji so zu sehen wie auf den Bildern ist auch eine Glücksache. Ich hatte Glück, weil ich während einem Tornado in der Stadt Fuji mit dem Fahrrad warten musste und am Tag direkt nach dem Tornado der Fuji komplett ohne Wolken im schönsten Himmel in seiner ganzen Pracht erstrahlte.

Westsee in Hangzhou sieht auf den Bildern toll aus, aber sind wir ehrlich immer die selben zwei Motive, da kann China wesentlich schönere Orte bieten, von Zhangjiajie bis Fanjingshan, die Liste ist unendlich, dann würde ich lieber noch ein zweites mal nach Fuji und dann vielleicht einen Abstecher zum Ashi Lake machen.

Die Reisterassen im Norden Vietnams waren für mich sehr eindrücklich, dagegen sieht das Bild in den Phillipinen für mich effektiv nicht vergleichbar eindrücklich aus. Auch die Berge im Norden Vietnams sind sehr speziell und extrem eindrücklich. Kannst dir ja mal Googlen wie der Norden Vietnams aussieht.

Von deinen 4 Möglichkeiten wäre Guilin also mit Abstand meine erste Wahl. Dann der Fuji, dann die Reisterassen in den Phillipinen und ganz am Schlusslicht der Xi Hu in Hangzhou. Wobei ich dir wie gesagt den Norden Vietnams empfehlen würde :)

...zur Antwort

Ich denke den Rat, den du dir erhoffst, wird dir hier niemand geben können, weil es schlicht keinen Sinn gäbe sich weiterhin zu tätowieren, wenn man zum Islam konvertiert ist.

...zur Antwort

Man könnte weisse Haie schon in Aquarien halten, die Probleme sind hier nur die Kosten für die Haltung und der Transport vom Tier.

Haltung:

Das Aquarium muss riesig sein, was sehr hohe Kosten verursacht im Unterhalt.

Transport:

Man müsste beim Transport dafür sorgen, dass der Hai ständig herumschwimmen kann. Ab einer gewissen grösse von Hai ist das gar nicht mehr möglich, weil ein LKW, ja zum einen nicht unendlich schwer und aber auch nicht breit sein kann. Ab 2,5m wird der Transporter schon zum Spezialtransport, ab 3,5m wird es auf vielen Strecken schon fast unmöglich. Und bei diesen kleinen Massen kann sich ein grosser Hai nicht mehr entspannt bewegen, es wird ein grosser Stress für das Tier und bei Stress erhöht sich der Sauerstoffbedarf und das Tier müsste noch schneller schwimmen können. Baby weisse Haie könnte man leichter transportieren, aber die zu finden ist ein Ding der Unmöglichkeit, kannst ja mal googlen wie häufig weisse Hai Babys gesichtet werden. Beinahe nie.

mfg

...zur Antwort

Ich reise oft auf Asien und im Gespräch mit Leuten hier kommt sehr oft zum Vorschein, dass sie einfach ein so primitives Bild von Ländern ausserhalb von Europa haben, dass sie schlussendlich mal irgendwann an so Standorten wie Singapur oder Dubai landen oder in All-Inclusiv Hotels irgendwo am Popones des Landes und dass man da tendenziell enttäuscht wird liegt halt einfach auf der Hand, das sind riesige Städte, keine Natur, brütend heiss, keinerlei Kultur usw.

...zur Antwort

Wenn ich eine eigene Firma hätte, dann würde ich mir die Angestellten anders aussuchen als wenn ich ein Rekruter in einer Firma wäre. Ich mag Personen, die nicht überheblich sind und einen eher ruhigeren überlegten Charakter haben, kommt natürlich auch auf die Stelle an, wenn ich einen Verkäufer oder Marketingleiter suche wäre es anders. Wenn ich eine eigene Firma hätte würde ich also die Personen effektiv sehr stark nach Charakter und nicht nur nach Lebenslauf bewerten. Eine Frau mit Hijab könnte bei mir also womöglich leichter punkten als eine Frau die zu aufgebrezelt zum Bewerbungsgespräch kommen würde, weil ich vielleicht unterbewusst eine hibelige oder überhebliche Art leichter in die Antworten reininterpretieren könnte. Anders würde es aussehen, wenn ich Angestellte für eine Firma suchen muss, dann würde ich die Interessen der Firma und Angestellten in den Vordergrund stellen. Wenn ich jetzt eine Belegschaft habe mit vielen konservativen Mitarbeitern und zwei vergleichbare Bewerber vor mir habe wäre der Hijab vielleicht ein Grund gegen die Kandidatin und wenn ich eine mehrheitlich alternative Belegschaft habe wahrscheinlich gerade ein Grund für die Kandidatin mit Hijab.

...zur Antwort
Ja, ich hatte schon mal Urlaubsärger

Gesperrte oder nicht funktionierende Kreditkarten, Betrüger oder hartnäckige Händler, darunter auch Polizei, die gerde Versucht einen auszunehmen, ausgefallene Flieger oder anschlussflüge, nicht existiernde Hotels, je nach Land kann da schnell mal so einiges auf einen zukommen.

...zur Antwort

Nicht wirklich, aber man kann natürlich versuchen rohe Lebensmittel zu meiden, wenn es einem wichtig ist nicht krank zu werden.

Ich selbst meide eigentlich gar nicht, auch Eis nehme ich in meine Getränke und habe in Indien gelernt, weil ich da gerne hingehe, dass die meisten beschwerden nach 1 oder maximal 2 Tagen dünn gelöst sind. Und wenn es einen richtig flachlegt mit Fieber und ganzes Programm, dann kann man in jeder Apotheke ganz ohne Rezept Antibiotika holen und ist innert kürzester Zeit wieder fit wie ein Turnschuh. Im schlimmsten Fall und der ist bei mir noch nie eingetreten in Indien, verstehen einem sogar die Ärzte auf Englisch. So gesehen ein simples Reiseland im Vergleich zu anderen Ländern dieser Erde, welche vergleichbare Hygieneprobleme haben.

...zur Antwort

Ich war noch nie in Bamberg, aber ich habe erst kürzlich in China ein Bier aus Bamberg getrunken, es hies; Aecht Schlenkerla Rauchbier.

mfg

...zur Antwort
  1. Tae Guk Gi: The Brotherhood of War (2004)
  2. Joint Security Area (2000)
  3. Swing Kids (2018)
  4. The Spy Gone North (2018)
  5. The Journals of Musan (2010)
  6. Secret Reunion (2010)
  7. Steel Rain 2: Summit (2020)

Meinst du sowas? Das sind Spielfilme, welche Nord Korea oder den Koreakrieg thematisieren. Vielleicht ist ein Film davon etwas für dich.

...zur Antwort

Generell ist es nie eine gute Idee auszuwandern, wenn man ein Land nicht oder nicht richtig kennt. Da sollte man am besten erstmal unverbindlich einige Monate dahin, halt als Tourist. Dann würdest du auch direkt verstehen, dass du den Begriff "Kapitalist" aus deiner Frage komplett streichen könntest. Denn leben lässt es sich in Vietnam sowohl mit als auch ohne Geld, aber halt nur wenn es einem da auch gefällt und es ist definitiv anders als in Europa.

...zur Antwort

Ja ich mag Italien. Nicht nur das Essen sondern auch die vielen oft sehr historischen Städte und Dörfer. In Italien wird man in der Zeit etwas zurückgeworfen. Auch die Sprache beherrsche ich zwar nicht, aber kann sie gut genug um eigentlich alles zu sagen und fragen was ich so möchte, was Italien für mich zu einem sehr gemütlichen Reiseland macht. Für Strandferien wäre Italien zwar nicht meine erste Wahl, aber das mache ich sowieso selten.

...zur Antwort