Ist es eine Sünde wenn man nicht fastet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Selamünaleyküm, Es kommt drauf an. Hast du einen gesundheitlichen Grund? Wenn ja dann kannst du nichts dafür aber falls du das aus Lust nicht machen willst dann isf es natürlich Haram. Und Sport... jst auch keine Ausrede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist eine Sünde. Im Islam gibt es fünf Säulen und eine Säule ist das Fasten im Monat Ramadan. Wer dieses Fasten ohne islamische Begründung unterlässt begeht eine Sünde. Zumal wir nur für Allah fasten. Dieses Fasten wird von Allah extra belohnt.

Es gibt verschiedene Gründe, um nicht zu fasten. Solltest du zum Beispiel krank oder sehr alt sein, brauchst du nicht zu fasten. Wer das Fasten nicht nachholen kann bis zum nächsten Ramadan, also dauernd nicht fasten darf, speisst eine arme Person für einen Tag, für jeden Tag den er nicht gefastet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es ist eine Sünde wenn du grundlos nicht fastest ein Grund nicht zu fasten ist zum Beispiel wenn du schwanger bist oder gesundheitliche Probleme hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eine sünde solange du kein grund dafür hast, es gehört zu den säulen des islams

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ist es, sofern es keine richtige Begründung hat. Als Moslem muss man nunmal fasten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, jeder kann für sich selber entscheiden, ob er das machen möchte oder nicht. Aber es ist keine Sünde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selman3417
31.05.2016, 16:04

Hee wie ich weiss ist das Ramadan fasten im Islam Pflicht also wenn man es nicht tut ist es eine Sünde

0

Ich denke, nicht. Maßlosigkeit wäre eine Todsünde, also zum Beispiel dicke Leute, aber ich denke, sofern man gesund mit seinem normalen Körper umgeht, ist alles gut. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?