Ist es eher zufällig oder gibt es Gründe dafür, dass in den bisher erschienenen Romanen immer wieder „starke Frauen“ die Hauptfiguren sind?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

denke schon auch, dass es mit der Emanzipation der Frau zu tun hat.
Aber wie schon gesagt wurde, gibt es doch auch viele starke Männer als Hauptfigur. Ich denke, dass eine Hauptfigur in Romanen immer mit einer gewissen Stärke gekennzeichnet ist (oder erst nach einer Entwicklung). Das ist wichtig für die Spannung und wirkt vorbildhaft für den Leser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, was heißt zufällig... Es gibt auch viele Romane, bei denen ein Mann die Hauptrolle ist...

Und: meinst du, es wär spannend, wenn man über eine "schwache" Frau schreibt? Ein Buch soll spannend sein und keiner will lesen, wie die Hauptperson auf Seite 2 erschossen wird oder wie sie den ganzen Tag am Stricken ist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt zum großteil daran das diese bücher meißtens von dem Weiblichen Geschlecht gelesen werden. So kann sich der Leser besser mit der Hauptfigut identifizieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Was verstehst du, bitte schön, unter "bisher erschienenen Romanen", derer es seit dem Barock Abertausende gibt ???

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?