Ist eine Vergesellschaftung mit einem blinden Kaninchen sinnvoll?

3 Antworten

Kaninchen sehen sowieso alle zeimelich schlecht. Daher ist es ihnen meistens pfurzegal ob sie blind sind oder nicht solange sie sich in ihrer gewohnten Umgebung befinden. Von daher musst du nichts gesondert beachten. Also Vergesellschaftung wie mit gesunden Tieren auch.

Hallo,

Kaninchen nutzen den Sinn Sehen nicht so wie wir Menschen. Sie orientieren sich überwiegend an Geruch und Gehör, aber selbst da lassen sich taube Kaninchen super vergesellschaften. Hatte sogar mal ein blindes taubes Kaninchen vergesellschaftet. Hat super funktioniert.

So lange du auf neutralem Boden vergesellschaftest und dich diesbezüglich auskennst passt das.

Viel Glück! :)

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

12

Ok danke und wegen dem Alter. Könnte das zu viel Stress für den Alten sein? Ich bin so hin und her gerissen. Einerseits will ich dem 11-jährigen nicht zu viel Stress bereiten und andererseits möchte ich der 4-jährigen einen aktiven Spielgefährten kaufen.

2
45
@Blauepusteblume

Das ist natürlich viel Stress für ihn und kann belastend sein. Wenn er aber soweit fit ist und es sich nicht um ein sonderlich stressanfälliges Tier handelt würde ich es unter guter Beobachtung machen. Du wirst ja merken, ob es geht. :)

1
12

Er ist leider nicht mehr so fit, recht ruhig und gelassen, lässt sich auch nicht leicht stressen. Er sitzt oder liegt fast nur rum und das ist für ein 4-jähriges Kaninchen einfach zu langweilig.

0
45
@Blauepusteblume

Das muss man daher immer vorher etwas abwägen. Nun nicht zu ändern. Versuche es mit einer Vergesellschaftung und wenn es gar nicht geht, dann suche für deinen Opi ein älteres ruhigeres Tier, welches ggf auch ein Handicap hat.

0

Wird schon klappen. Hole

Wann ist die Vergesellschaftung zu Ende?

Hallo ihr,

seit ca. 14 Uhr läuft bei uns im Hausflur eine Vergesellschaftung ;) Es sind 3 Kaninchen, 2 Rammler (natürlich kastriert) und ein Weibchen. Das Weibchen und ein Rammler lebten bereits davor zusammen, nun haben wir einen weiteren Rammler hinzu vergesellschaftet.

Hauptsächlich rammeln sie sich gegenseitig und rennen sich gegenseitig hinterher, es gab auch schon einige Kämpfe, aber das haben alle gut überstanden :)

Sie sitzen nun alle verteilt im Gehege herum, und ich bin mir etwas unsicher, wann ich alle 3 wieder heraus nehmen kann. Sie kämen dann in ein großes Außengehege, das davor von dem Pärchen bereits bewohnt wurde. Für das eine Kaninchen wäre das also neues Revier, aber nach der Vergesellschaftung dürfte nichts mehr schief gehen,oder?

Wie gesagt, meine eigentliche Frage war es, woran ich erkennne, dass die Vergesellschaftung sozusagen "abgeschlossen" ist und ich sie alle 3 in das ursprüngliche Gehege von dem Pärchen setzen kann?

Danke für Antworten :) Es grüßt Maily mit den 3 Schnüffelnasen Krümel,Wolke und Timy :)

...zur Frage

Kaninchen wieder trächtig?

Hallo, folgende schwer zu erklärende Lage...

Wir haben uns letztes Jahr zwei Kaninchen gekauft, angeblich zwei Rammler.. Dann kam aber Nachwuchs (1jungtier) wir haben die beiden gleich getrennt aber das war zu spät und einen Monat später hat unsere Häsin nochmal geworfen (2jungtiere) ... den rammler haben wir nach dem ersten Wurf sofort kastrieren lassen.. allerdings ist er leider verstorben...(2tage nach kastration)

Wir machen uns Sorgen das unsere Häsin wieder trächtig sein könnte (dicker Bauch) oder könnte das auch vom Milcheinschuss kommen ? Der erste Wurf ist ein Rammler den wir in einer Woche frühkastrieren werden also er ist noch nicht geschlechtsreif ... und die anderen 2 Jungtiere sind gerade mal 3wochen alt ...

könnte unsere Häsin wieder trächtig sein ?

Bitte keine blöden Kommentare, wir wissen selber das es unsere schuld ist und wir früher mit den beiden zum Tierarzt gemusst hätten..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?