Ist eine Migräne wirklich so schlimm?

5 Antworten

Migräne kann sehr anstrengend für die Betroffenen sein. Kopfschmerzen, Übelkeit und allgemeines Unwohlsein sind keine Seltenheiten. Hast du zusätzlich auch noch eine Augenmigräne (Aura)?

Ich würde dir empfehlen, einen Neurologen aufzusuchen. Wenn die Symptome dich sehr einschränken, dann wäre es möglich, eine Behandlung gegen die Migräne in Angriff zu nehmen. Es gibt ein relativ neues Medikament, Aimovig, welches sehr gut gegen die Symptome der Migräne hilft (vielleicht wäre sowas nach der Schwangerschaft möglich). Ansonsten hilft auch eine ausgewogene Ernährung gegen die Kopfschmerzepisoden.

Ich wünsche dir alles Gute! Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Das ist eine Sache, die du besser mit deinem Arzt besprichst, auch um abklären zu lassen, ob es sich tatsächlich um Migräne oder andere Probleme handelt.

Alles Gute.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe ein Kind.

Hey !

Zuallerst Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :)

Ich selbst habe auch Migräne. Bei mir äußert es sich mit beginnenden stechenden Schmerzen, leichter Sehverlust bis hin zu einem Druck im Kopf und Übelkeit mit Erbrechen.

Ich empfehle dir bezüglich der PDA deinen Gyn/ deine Gyn zu fragen oder deine Hebamme. Die können dir die Frage eher beantworten

Alles Gute dir !

Mir sind Menschen bekannt, die bei ihren Migräneanfällen einige Tage vollständig ausfallen, weil sie es vor Schmerzen nicht mehr aushalten können.

Ja, Migräne ist wirklich so schlimm. Hab ich auch öfters.

Was möchtest Du wissen?