ist die Kalte Luft gesünder als die Warme?

2 Antworten

Moin.

Kalte Luft ist dichter, wodurch der Sauerstoffanteil pro Volumeneinheit höher ist. Sie ist zudem trockener.

Schadstoffe in Form fester Partikel finden aufgrund der geringeren, relativen Feuchte weniger Halt in der Luft, weshalb die Luft mit zunehmender Kälte sauberer wird, was Schad-Partikel angeht.

Kalte Luft muss vom Körper erst erwärmt werden. Das senkt die Körper-Kerntemperatur und führt zu einem Mehrverbrauch an Kalorien. Ob das gesünder oder ungesünder ist, ist individuell verschieden.

<

Nicht pauschal.

Kalte Luft muss vom Körper erst einmal aufgewärmt werden. Wenn man bei großer Kälte durch den Mund atmet, gelangt sie direkt so auch in die Lunge, was zu Reizungen führen kann (deshalb soll man in dem Fall lieber durch die Nase atmen).

Trotzdem würde ich behaupten, dass das eine nicht gesünder ist als das andere.

Was möchtest Du wissen?