Ist Demian von Hesse Hermann eine Biografie?

2 Antworten

Emil Sinclair ist das Pseudonym, unter dem Hesse dieses Buch geschrieben hat, das ganz klar autobiographische Züge aufweist.

Dabei ist die Wahl dieses Pseudonyms nicht zufällig: dieser Name wurde im ersten Weltkrieg als Unterschrift für politisch-moralisierende Appelle verwendet - und Hesse hat sich damals gegen den Nationalismus engagiert. Es gibt also einen engen Zusammenhang zwischen Sinclair und Hesse, aber damals kommt niemand darauf.

Bis zur 17. Ausgabe (1920) wird das Buch unter diesem Pseudonym neu aufgelegt.

Erst Jung kommt dahinter und erkennt Hesse als Autor - nun hatte sich Hesse mit dessen tiefenpsychologie intensiv auseinandergesetzt, was auch im Buch klar zum Ausdruck kommt.

Demian ist also ein stark autobiographisch konzipiertes Buch, das als die Autobiographie eines anderen (eben Sinclair) ans Publikum kommt.

Man kann auch sagen, das ist eine anonyme Teilautobiographie (nur die Jugend des Autors kommt da vor).

Eine Biographie ist das aber bestimmt nicht.

In der Wikipedia steht eine "vermeintliche Autobiographie" von Emil Sinclair. Dieser E.S. ist aber eine von Hesse erfundene Figur. Die Erzählung ist also eine fiktive (Auto-) Biographie.

Was möchtest Du wissen?