Ist das Verhalten meiner Freundin rassistisch?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rassistisch würde ich das nicht nennen, es geht ihr ja scheinbar weniger um die Werthaftigkeit der Menschen (der "Rasse") an sich, sondern um deren Verhalten. Bei dem was du sagst blickt durch, dass sie aus einem vom deutschen doch recht verschiedenen Kulturkreis stammt, in dem natürlich andere Bräuche und Sitten herrschen. Da sie nun einmal in Deutschland ist, ist es schlicht ein Fakt, dass die Menschen hier anders ticken. Insofern würde ich ihre Aussagen nicht rassistisch, sondern engstirnig (wäre ich böse, würde ich sagen: verblendet) nennen. Wer glaubt, seine eigene Kultur wäre der anderen in welchen Aspekten auch immer überlegen (ist ja bei ihr offensichtlich der Fall), sollte das erst einmal ordentlich argumentieren können, und nachdem das praktisch kein Mensch kann (es wird auch nirgends verlangt, da man sehr gerne bei einer einmal gelernten Meinung stehen bleibt), ist was sie sagt nicht mehr als Geschwätz, inklusive dem was sie über den Arbeitsmarkt zu erzählen weiß (ich bin sicher, sie ist bestens informiert).

Was du nicht jedenfalls nicht tun kannst/solltest, ist mit gleicher Münze zurückzuzahlen, denn dann liegst du genau den gleichen Trugschlüssen auf, die ich eben erwähnt habe. Halte ihr vor Augen, wo ihre Gedanken nicht mehr als Irrlichtern folgen und in Sackgassen gehen, natürlich in der Hoffnung sie versteht was du meinst (darauf möchte ich nicht wetten), und lehne dich nicht weiter aus dem Fenster, als das Fenstersims es dir erlaubt.

die bemerkung daß deutsche nicht gastfreundlich sind, finde ich nicht rassistisch. auf viele trifft das ja auch zu. bei vielen anderen mentalitäten ist es halt nun mal so, daß man dort als gast sofort jede menge zu essen angeboten bekommt. das gehört dazu und ist völlig normal.

wenn dich ihre bemerkungen nerven, dann beende die freundschaft. wenns ihr hier nicht gefällt, steht es ihr ja zu weg zu ziehen, sobald sie alt genug und in der lage dazu ist. und du bist nicht dazu verpflichtet, ihr zu zuhören, wenn dich ihre bemerkungen nerven, was ich gut verstehen kann.  negativ eingestellte leute nerven leider, das kenn ich auch nur zu gut.


Zu der ersten aussage mit dem essen anbieten. Sag ihr sie soll mal den ball flach halten denn hier in deutschland sind es andere sitten wie da wo sie herkommt also können wir nichts dafür dass sie von ihren heimischen bräuchen voreingenommen ist

Du musst dich auf keinen Fall schämen dass du Deutsche bist?

Du wohnst in deinem Land und zu ihrer Aussage "man kriegt nichts zu essen" es steht ja auch nirgendwo im Gesetzbuch dass man Leuten die zu einem nachhause kommen Essen anbieten muss.

Und das mit den Arbeitsplätzen stimmt wirklich nicht, du kannst in jeden Laden, in jedes Altenheim und in jedes Restaurant gehen, da sind immer Ausländer.

Meiner Meinung nach wird das schon jetz echt unfreundlich von ihr.

Aber ich würde sie nicht rassistisch nennen weil du nie mit ihrer Reaktion rechnen kannst.. viele Ausländern übertreiben dabei maßlos :(

Tja, die Realität ist nun einmal, dass "Menschen mit einem Migrationshintergrund" auf Grund rassistischer Strukturen die erwiesenermaßen über all in der deutschen Gesellschaft wieder zu finden sind, es schwerer haben einen Arbeitsplatz zu finden und das trotz folgenden Umstandes:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/einwohner-mit-migrationshintergrund-haben-haeufiger-abitur-als-deutsche-a-1051979.html

Faktisch ist, dass ich anhand deines Textes sofort erkenne, dass du A) kein Verständnis dafür hast, was Rassismus ist und B) gar nicht wissen möchtest ob deine Freundin nun rassistisch handelte oder nicht, sondern lediglich Zustimmung ernten möchtest.

Ich möchte lediglich die Meinung anderer dazu wissen, da es mich schon interessiert was andere darüber denken. Ich weiß das es leider so ist, das viele Arbeitgeber gegenüber Ausländern eine sehr falsche Einstellung haben

0

Was möchtest Du wissen?