Ist das sexueller Missbrauch?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das ist fast unglaublich. Voraus gesetzt es ist so dann ist das gans klar eine Straftat. Und wenn die Mutter es weiß ja sogar sieht macht sie sich der Beihilfe schuldig. Auch sie kann und muss dafür bestraft werden. Wenn Väter sich an ihren Töchtern oder auch Söhnen vergreifen,ist das eines der widerlichsten und verabscheuungswürdigsten Verbrechen überhaupt.Such dir Hilfe bei einer vertrauenswürdigen Person. Oder geh gleich zur Polizei! Lass dir das nicht gefallen,du musst dich dagegen zur Wehr setzen. Das darf er nicht. NIEMAND darf das wenn du es nicht willst.Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg.👮

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist denn dein Vater drauf?!? Ja, also ich finde es schlimm das er immer weiter macht und deine Mutter nicht's macht. Ja wenn der immer und immer weiter macht würde ich mit jemand mal reden! Zum Beispiel Vertrauenslehrer/in oder Jugendamt. Die wollen nicht's schlimmes, aber helfen dir das der dich mal ernst nimmt. Du kannst ihn auch erstmals damit Drohn, wenn er weiter macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wende dich ans Jugendamt als Schulkind, wenn deine Eltern nicht Reagieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, sexueller Missbrauch ist Vergewaltigung. Was du da schilderst ist schon weit fortgeschrittene, sexuelle Belästigung. Und was deine Mutter tut, ist unterlassene Hilfeleistung - was fast noch schlimmer ist. Normalerweise müsste sie deinen Vater in den Schwitzkasten nehmen und in hohem Bogen vor die Tür setzen. Aber viele Mütter sind da leider sehr schwach, sehr unbeholfen und tun gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YoungLOVE56
30.04.2016, 12:02

Der Schlumpf, der mir den Negativpfeil gegeben hat, soll sich mal mal melden. :)

0

Ganz bestimmt ist das Sexuelle Misshandlung an Minderjährigen.

Sowas nicht gefallen lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es nicht willst er es aber trotzdem macht aber du sagst hör auf dann ist es Sexuellermissbrauch und dann solltest du dich echt an der Polizei wenden, weil das auch Schief gehen kann. 

Dies kann nähmlich zu Anzeige gebracht werdenund könnte mit einer Freiheitsstrafe bis paar Jahren dauern oder eine Hohe Geldstrafe evtl auch Lange ins gefängnis kommt drauf an wie der Richter es sieht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.hilfetelefon.de/aktuelles.html

Frage da und gebe in die Suchmaske des Browsers zusätzlich ein

nummergegenkummer

Die von mir eingestellte Seite ist vor allen Dingen auf Erwachsene spezialisiert, während nummergegenkummer zum Thema Minderjährige besonders kompetent ist. 

Nutze beide Möglichkeiten. 

Es spielt keine Rolle, welche Gedanken Dein Vater und auch Deine Mutter dabei haben. Du willst es nicht. Und damit Punkt. Nein heißt nein und ist zu akzeptieren.

Das ist mittlerweile geltendes Recht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du denn?

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Sexueller Missbrauch von Kindern ist jede sexuelle Handlung, die an
Mädchen und Jungen gegen deren Willen vorgenommen wird oder der sie
aufgrund körperlicher, seelischer, geistiger oder sprachlicher
Unterlegenheit nicht wissentlich zustimmen können. Der Täter oder die
Täterin nutzt dabei seine/ihre Macht- und Autoritätsposition aus, um
eigene Bedürfnisse auf Kosten des Kindes zu befriedigen."

aus: https://beauftragter-missbrauch.de/praevention/was-ist-sexueller-missbrauch/

Was dein Vater da gegen deinen Willen macht, ist eine sexuelle Handlung. Ja, es sind sexuelle Übergriffe, sie sind nicht normal, und es liegt ein Missbrauch vor.

Da deine Mutter nicht eingreift, gibt es sonst jemand, dem du dich anvertrauen kannst und die/der auch die Möglichkeit hat, etwas zu bewirken? Eltern einer Freundin, Lehrer/in oder so?

Anonyme Hilfe findest du hier:

https://beauftragter-missbrauch.de/hilfe/hilfetelefon/?L=0

Beratungsstellen findest du, wenn du auf "Finden Sie Hilfe in Ihrer Nähe" klickst.

Ich wünsche dir von Herzen, dass du jemanden findest, der dir helfen kann.

Oder wäre deine Mutter vielleicht doch jemand, der du vertrauen kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche dir Hilfe beim Jugendamt! Rede mit Onkel,Tante,Oma und Opa über diese Situation 

Falls du schon über 18 bist, kann ich dir nur Raten dich zu verteidigen! Falls dein Vater nicht aufhört gib ihm eine Ohrfeige! Du schlägst ihn nicht aus Wut, sondern weil du dich gegen die Übergriffe deines Vaters währen willst. Der einzige, der sich hier Moralisch verwerflich verhält ist dein Vater. Du brauchst also keine Skrupel haben ihm eine Ohrfeige zu verpassen wenn er dich anfasst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, hier wird es eng - das kann so oder auch so sein !

Erst einmal grundsätzlich: WAS  IST  SEXUELLER  MISSBRAUCH ?

Das zu definieren ist fast unmöglich. Dazu muß man wissen, das nicht einmal die Hand der ausschlaggebende Punkt ist, SONDERN der GEDANKE, der dahinter steht. 

Beispiel: Kinder baden im Sommer, und sind /laufen nackt. Sieht es jemand, und reagiert normal - üblich - regungslos - natürlich, DANN IST DAS NORMAL.

Kommt nun in dieser Situation dazu, das sich jemand sexuell erregt, DANN stimmt etwas nicht - ganz und gar nicht - da wird es gefährlich !

FAZIT: Sexueller Mißbrauch fängt mit dem Gedanken an - daher ist es so schwer einzugrenzen und zuzuordnen.


NUN  ZU  DEINEM  HIER  GESCHILDERTEM  PROBLEM:

Es kann so oder so sein - das mußt Du selber rausfinden - dazu ein paar Hinweise.

Prüfe erst in aller Ruhe die wirkliche Siruation und alle Hintergrunde und die Überlegungen, die vermutlich dahinter stehen. Da es schon LANGE so geht, sichere Dich ab, indem Du darauf achtest, das in solchen Situationen immer jemand in RUF-NÄHE ist und bleibt. Dann teste es aus und kontrolliere.

Bedenke dabei: Falsche oder nicht haltbare Anschuldigungen können eure Familie komplett ZERSTÖREN ( Scheidung / Trennung f. Kinder usw. ) Ebenso wichtig ist es aber auch, eine für Dich erträgliche und ruhige Umgebung zu schaffen, und Gefahren zu erkennen und zu blockieren.

Ist der Vater insgesamt ein lockerer Typ, geht viel mehr wie bei jemandem, der eher zurückhaltend und verklemmt ist. Teste seinen Blick, wenn er so was  macht - sorge dafür, das jemand dabei ist ( zumindest zuhören kann ) - amüsiert er sich darüber, das DU dich ärgerst oder aufregst - findet er es toll, Dich auf die Palme zu bringen ?  DANN GILT ANTWORT  "A" am Ende

 Hast Du das Gefühl, das der Vater nicht mehr väterlich rüber kommt, sondern sich sein Verhalten zu allem anderen Verhaltensarten ändert - wird er nachdenklich - ruhig und unsicher - oder das Gegenteil, hast Du das Gefühl, er will etwas um jeden Preis durchsetzen ? Faßt er Dein Geschlechtsteil an, und kontrolliert deinen Blick, Deine Reaktion? DANN Gilt Antwort "B" am Ende.

ANTWORT "A": 

Dein Vater dürfte ein lockerer lustiger Mensch sein, der vielleicht vergessen hat, über Dein Alter und sein Tun nachzudenken. Er ist warscheinlich ein Typ, der sehr locker mit dem Thema Sexualität umgeht, auch FKK-Baden oder Nackt-Filme mag, oft lustige Sprüche reißt, und so etliches dazu zu VERKÜNDEN hat, auch wenn andere Erwachsene dabei sind. ALSO recht harmlos - aber dennoch FALSCH vom Vater !

Genau so ist es möglich, das der Vater ÜBERMÄSSIG stolz auf seinen Sohn ist, sogar soweit, das er sich dieses Gefühl nicht zügeln kann, und es daher  SICHTBAR macht. (Gedanklich so in Richtung: Na, die Frau die MEINEN JUNIOR - diesen Prachtburschen mal fest an der Angel hat, kann man ECHT BENEIDEN ! ) - aber auch hier dennoch FALSCHES Verhalten !

Das ist nicht zwingend und wirklich sofort gefährlich für Dich, aber Du solltest in ruhiger Situation und neutraler Situation nur mit BEIDEN Elternteilen gemeinsam darüber reden, das Du es NICHT möchtest und es dich verunsichert. Dieses Verhalten, wo die Grenzen ohne Nachdenken verletzt werden,  können - müssen aber nicht - schnell umschlagen und zu einer GEFAHR werden - auch ohne jegliche ABSICHT, weil die Selbstkontrolle falsch greift oder zu spät / gar nicht. Alleine schon, das das gesunde VERTRAUEN schwindet, erfordert ein deutliches Gespräch. 

ANTWORT "B"

Stellst Du fest, das der Vater selber irgendwie merkwürdig oder beängstigend auf Dich wirkt - vielleicht sogar erregt wirkt, dann SORGE DAFÜR  DAS  DIE  MUTTER  GARANTIERT  IM  HAUSE  IST  UND  BLEIBT - Dann und nur dann teste, ob sich sein Glied rührt ( kannst Du ZUFÄLLIG z.B. mit dem Arm erfühlen, wenn Du Dich aus den bekannten Grabsch-Situationen befreist UND die mutter zur Sicherheit da ist !)

IST ES SO: DANN SOFORT  LAUT UND DEUTLICH RUMSCHREIEN, ( LASS  DAS, DU BIST JA PERVERS - PFUI - ICH WILL DAS NICHT - HAU  AB !! und sofort die Mutter dazu holen - alles klar beschreiben und eine sofortiges HANDELN erzwingen - zur Not mit dem Vertrauenslehrer drohen, bis ein klärendes Gespräch stattfindet.

Kommst Du es nicht zu einem Ergebniss, mit dem Du leben kannst, dann wende Dich zuerst am besten SOFORT an die Großeltern, wenn ein liebevolles Vertrauensverhältniss besteht. Diese haben eine andere Einstellung, und können mit ihren "Kindern" = Deinen Eltern reden.  Geht das nicht, suche einen anderen Erwachsenen ( möglichst ältere ) den Du vielleicht nicht unbedingt magst, aber dem du BLIND alles anvertrauen würdest. Hilft es nicht, sind erst ein Vertrauenslehrer und danach Jugendamt zuletzt (JA möglichst NICHT allein !) die nächsten Möglichkeiten. 

Schaue im Internet nach Beratungsstellen wie TELEFONSEELSORGE und JUGENDHILFE / JUGENDTELEFON

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich definitiv nach sexueller Belästigung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Güte JA das ist sexueller Missbrauch!! Wenn du es nicht willst und das ignoriert wird ist das eine Straftat. Wenn dir deine Mutter nicht helfen will, dann musst du dir woanders Hilfe suchen. Es gibt Beratungsstellen. Hast du eine gute Freundin mit der du darüber reden kannst? Vielleicht kann sie dich begleiten.

Was du unbedingt machen solltest: Sag laut und deutlich, sofort wenn er damit anfängt, dass er es lassen soll. Also nicht erst tolerieren sondern klipp und klar sagen, dass das so nicht geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?