Ist das Osmanische Reich wirklich eine Vorbild?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Osmanische Reich ist außer für Erdogan und seine Anhänger für niemand ein Vorbild:

1. Außenpolitisch war es aggressiv, griff das Byzantinische Reich an und vernichtete es 1453, Tod vieler Christen

2. Herrschaft über den Balkan, ohne das Land zu entwickeln.

3. "Knabenlese": Die christlichen Balkanvölker mussten jedes Jahr aus jedem Dorf eine bestimmte Anzahl von Knaben an das Osmanische Reich ausliefern. Diese Jungen wurden ihren Familien entrissen,  zwangsislamisiert und in die Elitetruppe der Janitscharen gesteckt, wo sie ohne Frauen in Kasernen leben mussten. Sie bekamen Vorrechte, Geld etc. und kämpften oft rücksichtslos gegen die Gegner des Osmanischen Reichs.

4. Wissenschaft und Forschung wurden kaum entwickelt.

5. An der Staatsspitze bürgerte sich jahrhundertelang die Sitte ein, dass der neue Sultan alle männlichen Familienangehörigen umbringen ließ, um Thronstreitigkeiten zu verhindern.

6. Haremswirtschaft: Dutzende Christinnen etc. mussten für den Sultan bereit stehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zekiMustafa
06.12.2016, 21:35

Also ich war überrascht wie viele rechtsradikalen kommentare da sind , bei den osmanen handelte es sich um ein volk was beim Aufstieg sehr überlegen war außerdem musste niemand die religion wechseln es waren sogar 80% der osmanischen politiker christen. Es wäre ein gutes vorbild wen wir im 15 jahrhundert leben würden . Sie haben auch andere müslime angegriffen. waren die müslime damals mit der forschung am weitesten . Die osmanen haben weniger steuern genommen als die christlichen grundherren .Außerdem wurde jedem vor dem angrif 2 Chancen  zum aufgeben 

0

Hei, robi187, klar: Alle Mächte dieser Welt haben (und führen) Kriege, bei denen viele, viele Menschen umkommen. Davon ist das Osmanische Reich sicherlich nicht auszunehmen. Aber: In den Grenzen des Reiches lebten viele Menschen verschiedener Völker, Stämme, Religionen und Kulturen - relativ frei und unbehelligt (was man von den Nachfolgestaaten durchaus nicht sagen kann). Und so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
19.06.2016, 19:27

dann frage mal die balkanstaaten wie frei diese lebten? oder gab es oft kein überleben?

ich würde ja nichts sagen wenn man jetzt diese paschas auf einen sockel stellen möchte und selbst karsernen nachbauen möchte?

0

Wofür sollte das Osmanische Reich denn ein Vorbild sein? Was hat sich denn daraus nachhaltiges entwickelt, das für die Entwicklung der Menschheit irgendetwas gebracht hätte...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann sind ausgeprägte Unterdrücker Vorbilder? Allenthalben für gewisse Herrschende ist das Osmanische Reich ein Vorbild, so z.B. für Erdogan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war ein Feudalstaat wie andere Auch. Der Sultan oben, Großgrundbesitzer und einfache Leute unten.

Eine gigantische Ausdehnung, viele eroberte Länder und Völker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
19.06.2016, 19:24

welche auswirkungen hatt die heute noch für mache völker?

0

Also ich war überrascht wie viele rechtsradikalen kommentare da sind , bei den osmanen handelte es sich um ein volk was beim Aufstieg sehr überlegen war außerdem musste niemand die religion wechseln es waren sogar 80% der osmanischen politiker christen. Es wäre ein gutes vorbild wen wir im 15 jahrhundert leben würden . Sie haben auch andere müslime angegriffen. waren die müslime damals mit der forschung am weitesten . Die osmanen haben weniger steuern genommen als die christlichen grundherren .Außerdem wurde jedem vor dem angrif 2 Chancen  zum aufgeben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zekiMustafa
06.12.2016, 21:26

bei den osmanen handelte es sich um ein volk was beim Aufstieg sehr überlegen war außerdem musste niemand die religion wechseln es waren sogar 80% der osmanischen politiker christen. Es wäre ein gutes vorbild wen wir im 15 jahrhundert leben würden . Sie haben auch andere müslime angegriffen. waren die müslime damals mit der forschung am weitesten . Die osmanen haben weniger steuern genommen als die christlichen grundherren .Außerdem wurde jedem vor dem angrif 2 Chancen  zum aufgeben 

0

Hallo

Ein Vorbild ist das jedenfalls nicht.Das hat nichts mit Al Capone zu tun.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?