Die Vorfahren der Araber?

2 Antworten

Es gibt kein "Ur-Volk", von dem die Araber abstammen. Man nannte sie schon seit dem Altertum so. In der Bibel werden sie als "Ismaeliten" bezeichnet, der Begriff meint aber das gleiche wie das heutige Wort "Araber".

Hebräer/Israeliten und Araber waren früher höchstwahrscheinlich einmal ein Volk, bzw. es gab eine andersartige Verbindung zwischen ihnen. Denn die arabische und hebräische Sprache sind sich sehr ähnlich. Da muss es eine Verbindung in der dunklen Vergangenheit geben.

Bei den Türken bringst du einiges durcheinander: die Seldschuken waren kein ethnisches Volk, sondern eine türkische Herrscherdynastie. Das Reich, das sie beherrschten, wurde als "Seldschukenreich" oder "Sultanat" bezeichnet. Sie waren aber genauso Türken wie die Osmanen, deren Name ebenfalls auf eine Herrscherfamilie (Haus Osman) zurückgeht. Die Osmanen waren früher Vasallen der Seldschuken, übernahmen aber nach deren Ende selbst die Macht unter den türkischen Stämmen.

Türken und Mongolen haben nur sehr wenig miteinander zu tun. In grauer Vorzeit lebten sie vielleicht einmal gemeinsam in Asien, aber das ist unendlich lange her. Im Mittelalter waren beide Völker erbitterte Gegner - die Mongolen vernichteten mehrere türkische Reiche und eroberten zeitweise große Teile Anatoliens. Die Osmanen mussten sich noch lange mit den Erben der Mongolen herumschlagen, und im Jahr 1403 n.Chr. wurde das Osmanische Reich von Timur Lenk, einem angeheirateten Erben Dschinghis Khans völlig vernichtet. Erst nach Timurs Tod kamen die Osmanen wieder zu Kräften und konnten ihren Staat wieder mühsam zusammenbasteln.

Nun wir dürfen nicht aus den Augen verlieren das im Mitteleren Nahen Osten, die Zugehörigkeit zu einer Gruppe/ Stamm/ Sippe über die Religion definiert wurde und wird.Der klassische Gedanke und Fehler diesbezüglich ist das die Europäer nach ihrer Sozialisation versuchen andere Völker zu definieren.

Die Menschen definieren sich über die Konfession/ Religion als ein Volk.Heisst die Schiiten, die Drusen, die Alawiten, usw sind im groben gesagt jeweils ein Volk. Nun zu der Bezeichnung Araber. Heute bezeichnen sich von Bahrain bis Marokkanisch die Menschen als Araber.Klar ist das durch die Eroberungszüge der Araber Nordafrika islamisiert und somit arabisiert worden ist.Dies war eine Assimilation.

Ein deutliches Beispiel könnte man Irak und Syrien nennen. Dort haben viele christliche Assyrischer/Aramäer / Chaldäer gelebt die im Laufe der Zeit zum Islam übergetreten sind /übertreten mussten.Nach der Annahme des Islam hat man sich auch als Araber bezeichnet.

Die Araber selbst haben in Beduinnen gelebt und jeder davon hatte auch ihre eigene Gottheit. Der Islam hat dann alle durch den Glauben nach einem Gott ( Allah) diese somit vereint und daraus ein Volk gemacht.

Somit wäre die Frage mit dem Urvolk der Araber schwer zu beantworten.

So das ist mein Wissensstand, einiges ist vielleicht nicht ganz 100% richtig aber so diese Infos habe ich durch meine Eigene Reichere.

Was möchtest Du wissen?