Ist das berechtigt so viel klopapier zu kaufen?

5 Antworten

Stellen wir man folgende Überlegung an: Eine Person baucht eine Rolle pro Woche. In einer Packung sind 10 Rollen. macht in 4 Packungen 40 Rollen. Euer Papier sollte jetzt also für 4 Wochen reichen.

Erst mal für nur 2 Wochen hätte in dieser Zeit auch noch ausgereicht- Andere wollen sich auch den Hintern putzen

Und ja in normalen zeiten kann man sich ja einen Vorrat anlegen. Aber nicht JETZT wo es eh so knapp ist, das ist unfair

...

Das ist der Schneeballeffekt den ich immer beschreibe.

Sie hat gehamstert, weil sie Angst hat wegen den Hamsterern nichts mehr abzubekommen. Schneeballeffekt und sie ist mit Schuld.

Klassiker. Nö ist nicht ok aber was willste machen. Schuld sind die, die als erstes angefangen haben Hamsterkäufe zu machen.

Sie hat einen unsozialen Hamsterkaufen wegen der anderen unsozialen Hamsterkäufer getätigt. Das ist im Grunde peinlich, aber sie befindet sich in bester Gesellschaft! Es würde ohne die hyterische Klopapierkauferei überhaupt keine Engpässe daran geben. Die Supermärkte werden nicht schließen und Corona ist keine Cholera, so dass man auch nicht mit einem irren Verbrauch rechnen müsste.

Könntet ihr bitte einen Rundbrief schicken, wenn alle Klopapier-Horter ihre Wohnzimmer randvoll mit den Paketen gefüllt haben? Dann könnten sich die vernünftig gebliebenen auch mal wieder die eine oder andere Rolle gönnen.

Meine Güte, diese Gier!

Dort wo ich wohne wird kein klopapier mehr geliefert in die läden

0
@Ichbinzudummey

Dann wäre es doch eine prima Idee, dass niemand mehr kauft, als er in der nächsten Woche braucht.

0
@mjutu

Und man kann auch beeinflussen was andere kaufen?

1
@Ichbinzudummey

Man kann beeinflussen, was man selbst kauft. Inzwischen gibt es ja in vielen Geschäften Beschränkungen bei Konserven, Seife und Klopapier.

0

Was möchtest Du wissen?